Steatocranus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steatocranus
Buckelkopfbuntbarsch-Pärchen

Buckelkopfbuntbarsch-Pärchen

Systematik
Überordnung: Cichlomorphae
Ordnung: Cichliformes
Familie: Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie: Pseudocrenilabrinae
Tribus: Steatocranini
Gattung: Steatocranus
Wissenschaftlicher Name der Tribus
Steatocranini
Dunz, Schliewen, 2013
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Steatocranus
Boulenger, 1899

Steatocranus (Gr.: „steatos“ = Fett; „kranion“, Lat.: „cranium“ = Schädel) ist eine Gattung afrikanischer Buntbarsche (Cichlidae). Typusart der Gattung ist S. gibbiceps.

Merkmale[Bearbeiten]

Die verschiedenen Arten werden acht bis siebzehn Zentimeter lang. Ihr Körper ist zylinderförmig und seitlich nur wenig abgeflacht. Ihre Färbung ist einfarbig grau oder graubraun. Alle Arten haben eine reduzierte Schwimmblase. Diese Reduzierung ist verschieden stark ausgeprägt. Die Männchen besitzen einen ausgeprägten Stirnhöcker. Die lange Rückenflosse weist 19 bis 22 Stachelstrahlen auf, die Afterflosse 3 Hartstrahlen. In einer mittleren Längsreihe an den Körperseiten zählt man 30 bis 34 Schuppen. Alle Schuppen sind Rundschuppen. Das Maul ist dicklippig. Die Zähne in Ober- und Unterkiefer stehen in mehreren Reihen, in der äußersten Reihe zweispitzige, große Zähne, in den inneren Reihen kleine konische oder dreispitzige Zähne.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Arten der Gattung bewohnen zwei afrikanische Flusssysteme, das Flusssystem des Kongo und das Flusssystem des Volta (nur S. irvinei). Alle Arten sind bodenbewohnende, strömungliebende (rheophile) Fische, die Stromschnellen und strömungsreichen Abschnitte der Flüsse bewohnen.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Steatocranus-Arten sind Höhlenbrüter, die eine Vater-Mutter-Familie bilden. Es werden 40 bis 120 weißgraue bis rotbraune ovale Eier gelegt. Die Jungfische schlüpfen nach 4 bis 6 Tagen und verlassen nach 12 bis 15 tagen zum ersten Mal die Bruthöhle.

Arten[Bearbeiten]

Einige Arten werden als Aquarienfische gehalten. Die bekannteste dieser Arten ist der Buckelkopfbuntbarsch S. casuarius.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Steatocranus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien