Stefan Breuer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stefan Breuer (* 9. Dezember 1948 in Eisenach) ist ein deutscher Soziologe.

Leben[Bearbeiten]

Stefan Breuer studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Philosophie an den Universitäten Mainz, München und Berlin. Nach Promotion und Habilitation war er Professor für Soziologie, zunächst an der Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik (HWP), die ab 2005 als Department Wirtschaft und Politik (DWP) der Universität Hamburg unterstellt wurde, seit 2009 Fachbereich Sozialökonomie. Seit dem Frühjahr 2014 emeritiert.

Breuer arbeitet u.a. ideengeschichtlich und ist neben Dirk Kaesler, Johannes Weiß und Wolfgang Schluchter einer der profiliertesten Kenner der Schriften Max Webers. Er wurde insbesondere durch seine Arbeiten zur politischen Rechten zwischen 1871 und 1945 bekannt, unter denen sich auch seine Kritik von Armin Mohlers Konstrukt der sogenannten „Konservativen Revolution“ befindet.

Schriften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]