Stefan Feld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stefan Feld (* 1970) ist ein deutscher Spieleautor.

Feld begeisterte sich bereits in seiner Kindheit für Gesellschaftsspiele und Pen-&-Paper-Rollenspiele und entwickelte schon zu der Zeit erste eigene Spiele. Einen „Motivationsschub“ brachte ihm 1998 die Teilnahme an einem Wettbewerb des WDR und des Friedhelm-Merz-Verlags, in dem es um den Entwurf eines Spiels zum Thema „Radio“ ging und bei dem Feld den 2. Platz erreichte. Daraufhin begann er, regelmäßig Spielemessen und Autorentreffen zu besuchen. Dort kam er auch erstmals in Kontakt mit Redakteuren von Spieleverlagen, darunter alea und Queen Games.[1][2]

Mit dem Kartenspiel Revolte in Rom (Queen Games) wurde 2005 das erste Spiel des Autors veröffentlicht. Im selben Jahr war das Spiel für den International Gamers Award nominiert, im Folgejahr stand es auf der Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres. Seitdem hat Feld mehrere weitere Spiele entwickelt. 2011 waren drei der zehn im Deutschen Spiele Preis ausgezeichneten oder nominierten Spiele von ihm.

Feld lebt in Gengenbach und unterrichtet am dortigen Gymnasium Sport und Physik. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Ludografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Spiel des Jahres
    • Revolte in Rom: Empfehlungsliste 2006
    • Notre Dame: Empfehlungsliste 2007
    • Im Jahr des Drachen: Empfehlungsliste 2008
    • Die Burgen von Burgund: Empfehlungsliste 2011
    • Luna: Empfehlungsliste 2011
    • Strasbourg: Nominiert (Kennerspiel) 2011
    • Brügge: Nominiert (Kennerspiel) 2013
  • Deutscher Spiele Preis
    • Sonderpreis als Nachwuchsautor 1998
    • Um Ru(h)m & Ehre: 10. Platz 2006
    • Notre Dame: 2. Platz 2007
    • Im Jahr des Drachen: 4. Platz 2008
    • Macao: 8. Platz 2010
    • Die Burgen von Burgund: 2. Platz 2011
    • Luna: 9. Platz 2011
    • Strasbourg: 10. Platz 2011
    • Trajan: 2. Platz 2012
    • Brügge: 3. Platz 2013
    • Bora Bora: 4. Platz 2013
    • Rialto: 9. Platz 2013
  • Gamers Choice Awards
    • Revolte in Rom: Two Player – Nominees 2005
    • Im Jahr des Drachen: Multiplayer – Nominees 2008
    • Die Säulen der Erde – Duell der Baumeister: Two Player – Nominees 2009
    • Macao: : Multiplayer – Nominees 2010
    • Die Burgen von Burgund: Multiplayer – Nominees 2011
    • Trajan: Multiplayer – Winner 2012

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview mit Stefan Feld bei cliquenabend.de
  2. Interview mit Stefan Feld bei brettspillguiden.no (englisch)