Stefan Hickl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Stefan Hickl
Spielerinformationen
Geburtstag 11. April 1988
Geburtsort Frankfurt am MainDeutschland
Größe 189 cm
Position Außenverteidigung
Vereine in der Jugend
bis 2001
2001–2003
2003–2006
TSG 51 Frankfurt
SV Viktoria Preußen 07
FSV Frankfurt
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006–2011
2006–2011
2011–2012
2011–2012
2012
2012–2013
2013–
FSV Frankfurt II
FSV Frankfurt
Kickers Offenbach
Kickers Offenbach II
FSV Frankfurt II
SV Darmstadt 98
FC Viktoria Köln
22 (2)
54 (1)
15 (0)
3 (1)
8 (0)
13 (0)
0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2012/13

Stefan Hickl (* 11. April 1988 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Stefan Hickl wurde 1988 in Frankfurt geboren. Hier lernte er auch das Fußballspielen, zunächst bei der TSG 51, zwischen 2001 und 2003 spielte er beim Eckenheimer Stadtteilverein SV Viktoria Preußen. Anschließend wechselte er zum Stadtrivalen FSV Frankfurt. Seit dem Jahr 2006 spielt Hickl für die zweite Mannschaft der Bornheimer, stand aber auch regelmäßig im Kader der ersten Mannschaft. Am 12. Spieltag der Saison 2008/09 gab der Verteidiger beim 0:0-Unentschieden gegen den 1. FC Nürnberg sein Debüt in der 2. Bundesliga. Zuvor hatte er in den Spielzeiten 2006/07 und 2007/08 schon einige Spiele für die erste Mannschaft der Bornheimer in der Oberliga bzw. Regionalliga bestritten. Er konnte sich aber weder unter Tomas Oral noch unter dessen Nachfolger Hans-Jürgen Boysen einen Stammplatz im Zweitligaaufgebot des FSV erspielen, zwischen 2008 und 2011 kam er auf 33 Zweitligaeinsätze. Im Sommer 2011 verließ er schließlich den Verein und wechselte zum Drittligisten Kickers Offenbach. Nach einem halben Jahr kehrte er am 31. Januar 2012 wieder zum FSV Frankfurt zurück, wo er für die zweite Mannschaft in der Regionalliga spielte.[1] Nachdem sein Vertrag im Sommer 2012 nicht verlängert wurde, war Hickl zunächst vereinslos. Im Dezember 2012 wurde er vom abstiegsbedrohten Drittligisten SV Darmstadt 98 verpflichtet, wo er zuvor schon ein längeres Probetraining absolviert hatte. Er unterschrieb einen Vertrag bis Ende Juni 2013.[2]

Zur Saison 2013/14 wechselte Hickel zum Regionalligisten FC Viktoria Köln.

Erfolge[Bearbeiten]

mit dem FSV Frankfurt:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fsv-frankfurt.de: Stefan Hickl kehrt zum FSV Frankfurt zurück
  2. op-online.de: Darmstadt sucht den Mittelweg, 20. Dezember 2012, abgerufen am 28. Dezember 2012