Stefano Agostini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stefano Agostini (* 3. Januar 1989) ist ein ehemaliger italienischer Straßenradrennfahrer.

Stefano Agostini gewann 2006 und 2007 in der Juniorenklasse jeweils eine Etappe bei Tre Ciclistica Bresciana. Ab 2010 fuhr er für die Amateurmannschaft GS Zalf Desirée Fior, wo er italienischer Meister im Straßrennen der U23-Klasse wurde und die Eintagesrennen Trofeo Città di San Vendemiano, sowie Gran Premio Colli Rovescalesi gewann. Im Straßenrennen der Weltmeisterschaft wurde er 15. der U23-Klasse. 2011 war Agostini bei zwei Etappen des Giro Ciclistico d'Italia und bei der U23-Austragung der Trofeo Matteotti erfolgreich. Bei Giro Ciclistico d'Italia wurde er außerdem Dritter der Gesamtwertung. Von 2012 bis 2013 fuhr er für das italienische ProTeam Liquigas-Cannondale.

Am 20. September 2013 wurde bekannt, dass Agostini am 21. August 2013 bei einer Dopingprobe positiv auf Clostebol getestet wurde. Sein Team entließ ihn daraufhin. Im April 2014 erklärte er sein Karriereende.

Erfolge[Bearbeiten]

2010
2011

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]