Stefano Cincotta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Stefano Cincotta
Spielerinformationen
Geburtstag 28. Februar 1991
Geburtsort Guatemala-StadtGuatemala
Größe 177 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
bis 2010 Eintracht Frankfurt
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2010–2012
2010–2012
2012–2013
2012–2013
2013–2014
2013–2014
2014–
2014–
Kickers Offenbach II
Kickers Offenbach
FC Lugano
Team Ticino U-21
Wacker Burghausen
Wacker Burghausen II
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC II
12 (1)
28 (2)
14 (0)
5 (3)
23 (0)
2 (0)
12 (0)
3 (0)
Nationalmannschaft2
2008–2009
2009–2010
2010–2011
2015–
Deutschland U-17
Deutschland U-19
Deutschland U-20
Guatemala
5 (1)
5 (1)
5 (0)
1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 29. März 2015
2 Stand: 29. März 2015

Stefano Cincotta (* 28. Februar 1991 in Guatemala-Stadt) ist ein guatemaltekisch-deutscher Fußballspieler italienischer Abstammung, der in der Abwehr vorrangig als linker Außenverteidiger eingesetzt wird.

Kindheit[Bearbeiten]

Stefano Cincotta kam als Sohn eines italienischen Vaters und einer guatemaltekischen Mutter in der guatemaltekischen Hauptstadt Guatemala City zur Welt.[1][2] Seine Eltern wanderten mit ihm im Kindesalter nach Deutschland aus, wo er in Frankfurt am Main aufwuchs. Stefano Cincotta besitzt sowohl die guatemaltekische, die deutsche als auch die italienische Staatsbürgerschaft.

Karriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

Stefano Cincotta spielte seit frühester Kindheit für Eintracht Frankfurt. Von den an Bambinis durchlief Cincotta alle Jugendmannschaften. 2010 ging er dann jedoch in die erste Mannschaft des Lokalrivalen Kickers Offenbach aus der 3. Liga.[3][4]

Sein Profidebüt gab er am 21. August 2010, als er am fünften Spieltag der 3. Liga gegen den SSV Jahn Regensburg in der 90. Minute für Denis Berger eingewechselt wurde. Die erste Saison lief insgesamt eher durchwachsen, da ihm in neun Saisoneinsätzen ein Einsatz über 90 Minuten verwehrt blieb. In der Reserve kam er zu fünf Einsätzen, die er vom Anfang bis zum Schlusspfiff absolvierte. In der folgenden Spielzeit wirkte er in 19 Drittliga-Partien mit; dennoch wurde sein Vertrag im Sommer 2012 nicht verlängert.

Mitte Juli 2012 unterschrieb er dann einen Einjahresvertrag beim Schweizer Zweitligisten FC Lugano.[5] Nach seiner Zeit in Lugano war er im Sommer 2013 zunächst vertragslos, ehe ihn der deutsche Drittligist Wacker Burghausen verpflichtete. Zur Spielzeit 2014/15 wurde er vom Chemnitzer FC verpflichtet.[6]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Cincotta wäre für die Nationalmannschaften von Deutschland, Guatemala und Italien spielberechtigt. Er spielte ab der U-17 zunächst für Deutschland. Cincotta lief jeweils fünfmal für die U-17, die U-19 und die U-20 des DFB auf.

Im März 2015 wurde er erstmals für ein Länderspiel der A-Nationalmannschaft Guatemalas nominiert.[7] Sein Länderspieldebüt feierte er am 27. März 2015, als er bei der 0:1-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Kanada in der 61. Minute für Moises Hernandez eingewechselt wurde.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stefano Cincotta (un Guatemalteco en Alemania), Seleccion Guatemalteca de Futbol
  2. Bild von Stefano Cincotta (mit Beschreibung) auf 11Freunde
  3. U-19-Nationalspieler nach Offenbach, transfermarkt.de (Bericht vom 26. Mai 2010)
  4. Cincotta ist der neunte Neue, Bericht auf kicker online vom 26. Mai 2010
  5. ticinonews.ch: Cincotta al Lugano, 19. Juli 2012, abgerufen am 26. August 2012
  6. Cincotta geht nach Chemnitz; Spor1t.de, 30. Mai 2014.
  7. Cincotta im Kader Guatemalas, in: transfermarkt.de, vom 21. März 2015