Stein Metzger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stein Metzger Volleyball (Beach)
Porträt
Geburtstag 17. November 1972
Geburtsort Honolulu, USA
Größe 1,93 m
Partner 2001 - 2003 Kevin Wong
2003 - 2004 Dax Holdren
2005 Jacob Gibb
2006 - 2007 Mike Lambert
2008 Mark Williams
Erfolge
2001 - Sieger FIVB-Open Gstaad
2002 - Sieger FIVB-Open Espinho
2003 - Vizeweltmeister in Rio de Janeiro
2004 - Platz 5 Olympische Spiele Athen
2005 - AVP Team of the Year (mit Jake Gibb)
2006 - AVP Team of the Year (mit Mike Lambert)
(Stand: 9. September 2011)

Stein Metzger (* 17. November 1972 in Honolulu) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Beachvolleyballspieler.

Leben[Bearbeiten]

Stein Metzger wuchs auf Hawaii mit Surfen und Beachvolleyball im Outrigger Canoe Club in Honolulu auf. In seiner High-School-Zeit spielte er im Team der Punahou High School. Stein war dreifacher US-Champion während seiner Zeit an der University of California (UCLA) und bekam hier den All-American für drei aufeinanderfolgende Titelgewinne. Zusätzlich wurde er 1996 zum NCAA MVP (Most Value Player) gewählt und erhielt den William G. Morgan Award für den meist ausgezeichneten Spieler. Stein beendete seine Studienzeit mit einem Diplom in Ökologie.

2001 gewann Stein mit seinem damaligen Partner Kevin Wong seine ersten Turniere in der AVP (Santa Barbara und Manhattan Beach) an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden. Das Jahr 2001 stand aber mehr als Wegweiser Richtung Olympia 2004 in Athen, wo er mit Kevin Wong wichtige Punkte auf der FIVB World Tour sammeln wollte. So gewannen Stein und Kevin das FIVB-Event in Gstaad (Schweiz) und die Goodwill Games in Australien. 2002 gelang nur ein Sieg (in Espinho - Portugal). Die Weltmeisterschaften von 2003 (in Rio de Janeiro) spielte Stein mit Dax Holdren und gewann hier fulminant die Silbermedaille. Mit Dax Holdren spielte er ein Jahr später ebenfalls bei den Olympischen Spielen in Athen und erreichte einen guten fünften Platz.

2005 war das erfolgreichste Jahr für Stein. Mit seinem neuen Partner Jacob Gibb gewann er gleich die ersten beiden Turniere in der AVP (Fort Lauderdale und Tempe). Insgesamt gewannen die beiden vier Turniere und wurden somit das erfolgreichste Team der AVP im Jahre 2005. Auch international spielten Stein und Jake eine gewichtige Rolle. Bei insgesamt sieben Turnieren der FIVB konnten sie über $95.000 erspielen.

Von 2006 bis 2007 spielte Stein Metzger mit Mike Lambert. Metzger/Lambert wurden 2006 AVP Team of the Year und landeten 2007 bei der Weltmeisterschaft in Gstaad auf Platz 17. 2008 spielte Stein mit Mark Williams, mit dem er auf seinem letzten FIVB-Turnier beim Grand Slam in Klagenfurt im Finale den Russen Barsuk/Kolodionski unterlag. 2009 trat Stein nicht mehr international auf und beendete seine Karriere mit verschiedenen Partnern auf der AVP-Tour.

Stein lebt in Manhattan Beach (Kalifornien) und hat im Januar 2006 geheiratet. Stein war einer der extrovertiertesten Spieler, die es im Beachvolleyball gab. Er ließ es sich nicht nehmen, bei Schiedsrichterentscheidungen gerne mal seine Meinung dem kompletten Umfeld lautstark kund zutun. Seine Art zu spielen und mit dem Publikum zu agieren war einzigartig und bereitete den Spielern immer wieder Freude.

Weblinks[Bearbeiten]