Stella McCartney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stella Nina McCartney, OBE (* 13. September 1971 in London) ist eine britische Modedesignerin.

Stella McCartney, 2014

Biografie[Bearbeiten]

Familie[Bearbeiten]

Stella McCartney ist die Tochter von Linda und Paul McCartney. Stella hat zwei Geschwister und zwei Halbgeschwister. Die ältere Halbschwester Heather Louise (* 1962), Schwester Mary Anna (* 1969), Bruder James Louis (* 1977) und die jüngere Halbschwester Beatrice Milly (* 2003).

Stella McCartney ist seit 2003 mit Alasdhair Willis verheiratet. Das Paar hat vier Kinder.

Werdegang[Bearbeiten]

Stella McCartney studierte am Central Saint Martins College of Art and Design, London. Ihre Abschlusskollektion wurde von Kate Moss und Naomi Campbell präsentiert. 1997 wurde McCartney Chefdesignerin des Pariser Modehauses Chloé, eine Position, in der vorher auch Karl Lagerfeld gearbeitet hatte. 2001 verließ McCartney Chloé, um mit ihrem eigenen Label Stella McCartney bei der zum französischen Luxusgüterkonzern PPR gehörenden Gucci Group einzusteigen. Seit 2004 entwirft sie eine Kollektion für Adidas und für das Pariser Kaufhaus Printemps eine Dessous-Linie (2004). Im Winter 2005/2006 konnte man in ausgewählten H&M-Filialen in Europa und Nordamerika die Stella-McCartney-Kollektion erwerben.

Eine Besonderheit der Kollektionen von McCartney ist, dass sie – als engagierte Tierschützerin und Vegetarierin – ihre Mode als „vegan“ bezeichnet. McCartney verarbeitet grundsätzlich weder Leder noch Pelz.

Weblinks[Bearbeiten]