Stendorfer See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stendorfer See

BW

Geographische Lage Gemeinde Kasseedorf, Holsteinische Schweiz
Zuflüsse Schwentine und vom Kolksee
Abfluss Schwentine
Orte am Ufer Gut Stendorf
Daten
Koordinaten 54° 9′ 47″ N, 10° 42′ 11″ O54.16310.70332.5Koordinaten: 54° 9′ 47″ N, 10° 42′ 11″ O
Stendorfer See (Schleswig-Holstein)
Stendorfer See
Höhe über Meeresspiegel 32,5 m ü. NN
Fläche 55 haf5
Länge 1,5 kmf6
Breite 700 mf7
Volumen 2.240.000 m³f8
Umfang 3,75 kmf9
Maximale Tiefe 8 mf10
Mittlere Tiefe 4,07 mf11

Der Stendorfer See liegt westlich von Kasseedorf, östlich des Gutes Stendorf / Gemeinde Kasseedorf im Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein. Er liegt in der Holsteinischen Schweiz umgeben von einer hügeligen Moränenlandschaft.

Der See hat eine längliche Form mit einer maximalen Länge von etwa 1500 m und einer maximalen Breite von etwa 700 m. Er hat eine Größe von etwa 55 ha und hat eine maximale Tiefe von etwa 8 m, die er nahe seinem Nordöstlichen Ufer erreicht. Er liegt etwa auf 32,5 m ü. NN.[1]

Der Stendorfer See wird von Osten nach Westen von der Schwentine durchflossen. Zudem entwässern über ihn einige kleinere Seen und Teiche - u. a. der südwestlich gelegene Kolksee und der Oberteich.

Er wird als Angelsee genutzt. Neben Hechten, Aalen, Barschen, Schleien und besetzten Karpfen lassen sich gelegentlich Rutten fangen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein: Seen