Stephan Breuing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stephan Breuing im C1 bei der DM in Hamburg 2007
Breuing und Ebhardt bei der Marathon WM 2009/Portugal

Stephan Breuing (* 21. September 1985 in Bochum) ist ein deutscher Kanute.

Die ersten großen internationalen Erfolge erzielte Breuing 2001 bei der Junioren WM, als er zusammen mit Tomasz Wylenzek, im Zweier-Canadier über 500 m sowie im Vierer-Canadier über 1000 m, Juniorenweltmeister wurde.

Bei den Europameisterschaften 2005 und 2006 gewann er im Vierer-Canadier über 1000 m. Breuing gehört der Rennmannschaft des Kanu Club Wiking Bochum[1] an. Zusammen mit seinem Partner Tomasz Wylenzek von der KG Essen, war er von 2003 bis 2008 im Zweier-Canadier über 200 m und 1000 m national ungeschlagen. Seinen größten Erfolg feierte Stephan Breuing 2006 mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft im Vierer-Canadier über 1000 m in Szeged/Ungarn.

Insgesamt wurde er 3 x Weltmeister und 4 x Europameister. 2007 erhielt Stephan Breuing die Auszeichnung des Landes NRW für besondere sportliche Leistungen verliehen.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 42 facher Deutscher Meister
  • 2001 JWM 2. C4 500 m, 1. C2 500 m, 1. C4 1.000 m
  • 2002 JEM 3. C1 1.000 m
  • 2003 JWM 3. C1 500 m, 2. C4 1.000 m
  • 2004 U23 EM 3. C2 500 m, 1. C2 1.000 m, 3. C4 1.000 m
  • 2005 EM 1. C4 1.000 m, 3. C4 500 m, 3. C4 200 m
  • 2005 WM 3. C4 1.000 m, 4. C4 500 m, 4. C4 200 m
  • 2006 EM 1. C4 1.000 m, 7. C4 200 m
  • 2006 WM 1. C4 1.000 m, 5. C4 200 m
  • 2008 U23 EM 5. C4 500 m, 2. C4 1.000 m

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Website des KC Wiking, abgerufen am 27. September 2011