Stephanie Labbé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stephanie Labbé
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 10. Oktober 1986
Geburtsort Edmonton, AlbertaKanada
Position Torhüterin
Vereine in der Jugend
University of Connecticut
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2009–2011
2012−
Piteå IF
KIF Örebro
37 (0)
21 (0)
Nationalmannschaft2
2003
2003–2006
2008–
Kanada U-17/16
Kanada U-20/19
Kanada
2 (0)
18 (0)
11 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
2 Stand: 8. März 2013

Stephanie Labbé (* 10. Oktober 1986 in Edmonton, Alberta, Kanada) ist eine kanadische Fußballtorhüterin. Sie spielt in der kanadischen Fußballnationalmannschaft und seit 2012 für den schwedischen Verein KIF Örebro.

Karriere[Bearbeiten]

Labbé startete 2004 für die University of Connecticut und spielt seit 2009 in der Damallsvenskan für Piteå IF. Der Verein war 2009 erstmals in die oberste schwedische Spielklasse aufgestiegen, stieg aber sofort wieder ab. In der zweiten Liga konnte sich Piteå mit 7 Punkten Vorsprung den Titel holen und erneut aufsteigen.

2004 erreichte sie mit der U-20-Mannschaft das Viertelfinale der WM. In ihrem einzigen Spiel bei diesem Turnier verlor Kanada mit 1:3 gegen China. Bei der CONCACAF U-20-Meisterschaft der Frauen 2006 in Mexiko gelangte sie mit Kanada ins Finale, wurde aber nur in der Vorrunde im Spiel gegen Trinidad & Tobago eingesetzt, das Kanada mit 7:1 gewann. Bei der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2006 kam sie in allen drei Spielen der Vorrunde zum Einsatz, Kanada schied schied aber in der Vorrunde aus. Ihr erstes A-Länderspiel machte McLeod mit 21 Jahren am 27. Juli 2008 beim 7:0 gegen Singapur. Beim CONCACAF Women’s Gold Cup 2010, durch den sich Kanada als Sieger für die Fußball-Weltmeisterschaft 2011 qualifizierte, kam sie beim 8:0 im Vorrundenspiel gegen Guyana zum Einsatz. Danach folgten weitere Einsätze bei den Viernationenturnieren in São Paulo und Chongqing sowie beim Zypern Cup 2011. Labbé stand im Kader für die WM 2011, kam aber nicht zum Einsatz.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]