Stephen Dixon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Stephen Dixon Eishockeyspieler
Stephen Dixon
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. September 1985
Geburtsort Halifax, Nova Scotia, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #19
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2003, 7. Runde, 229. Position
Pittsburgh Penguins
Spielerkarriere
2001–2005 Cape Breton Screaming Eagles
2005–2007 Wilkes-Barre/Scranton Penguins
2007–2008 Portland Pirates
2008–2010 Brynäs IF
2010–2011 Amur Chabarowsk
2011–2013 Ässät Pori
seit 2013 Lokomotive Jaroslawl

Stephen Dixon (* 7. September 1985 in Halifax, Nova Scotia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Januar 2013 bei Lokomotive Jaroslawl in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Stephen Dixon begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Cape Breton Screaming Eagles, für die er von 2001 bis 2005 in der kanadischen Juniorenliga QMJHL aktiv war. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 2003 in der siebten Runde als insgesamt 229. Spieler von den Pittsburgh Penguins ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Stattdessen lief der Center von 2005 bis 2007 für Pittsburghs Farmteam, die Wilkes-Barre/Scranton Penguins aus der American Hockey League, auf. Da er jedoch bei Pittsburgh zu keinem Einsatz in der National Hockey League kam, wurde er von seinem Team am 23. Juni 2007 im Tausch gegen Tim Brent an die Anaheim Ducks abgegeben. Auch dort konnte er sich nicht durchsetzen, sodass er während der gesamten Saison 2007/08 für deren AHL-Farmteam Portland Pirates auf dem Eis stand.

Im Sommer 2008 ging Dixon erstmals nach Europa, wo er einen Vertrag beim Brynäs IF aus der schwedischen Elitserien erhielt. Dort wurde er auf Anhieb Stammspieler und in seinem zweiten Jahr Assistenzkapitän. Anschließend wurde er für die Saison 2010/11 vom russischen Klub Amur Chabarowsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet.

Ab August 2011 stand er bei den Ässät Pori unter Vertrag, ehe er den Verein im Januar 2013 verließ und von Lokomotive Jaroslawl bis Saisonende verpflichtet wurde.

International[Bearbeiten]

Für Kanada nahm Dixon an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2003, sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2004 und 2005 teil. Bei allen drei Turnieren gewann er mit seinem Land Medaillen (2x Gold, 1x Silber). In 19 Spielen bei Junioren-Weltmeisterschaften erzielte der Kanadier drei Tore und gab fünf Vorlagen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
AHL-Reguläre Saison 3 240 46 69 115 131
AHL-Playoffs 3 40 8 8 16 20
Elitserien-Hauptrunde 2 106 28 34 62 87
Elitserien-Playoffs 2 9 0 0 0 4

(Stand: Ende der Saison 2012/13)

Weblinks[Bearbeiten]