Stephen J. Friedman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stephen J. Friedman (* 15. März 1937 in New York City; † 4. Oktober 1996 in Brentwood, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmproduzent.

Leben[Bearbeiten]

Friedman studierte an der Wharton School sowie der Harvard University. Zunächst arbeitete er als Anwalt für die Federal Trade Commission sowie Columbia Pictures und Paramount Pictures. Später erwarb an die Rechte an einem Roman von Larry McMurtry und produzierte 1971 mit Die letzte Vorstellung seinen ersten Film. In den 1980er Jahren gründete er mit Kings Road Production seine eigene Produktionsfirma.

Für den Film Aus Liebe zu Molly von Sidney Lumet verfasste Friedman erst- und einmalig auch das Drehbuch.

Bei der Oscarverleihung 1972 war er für Die letzte Vorstellung in der Kategorie Bester Film nominiert. Bei den Independent Spirit Awards 1988 erhielt er eine Nominierung ebenfalls in der Kategorie Bester Film für den Streifen The Big Easy – Der große Leichtsinn.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]