Stephen Kanu Famewo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Stephen Kanu Famewo
Spielerinformationen
Voller Name Stephen Kanu Famewo
Geburtstag 30. Dezember 1983
Geburtsort EffurunNigeria
Größe 185 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend


bis 2001
Dynamos Lagos
CS Louhans-Cuiseaux
Eintracht Frankfurt
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001–2002
bis 2003
2003–2006
2006–2007
2007
2007–2009
2008–2009
2009–2010
2010–2011
08/2011-09/2011
2012-07/2013
2013-07/2013
07/2013–
Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt II
VfB Stuttgart II
SV Wehen
SV Wilhelmshaven
Holstein Kiel
Holstein Kiel II
Kickers Emden
SV Meppen
FC 08 Homburg
TSV Apensen
TSV Apensen II
TuS Harsefeld
3 (1)
19 (3)
52 (3)
2 (0)
14 (4)
19 (3)
16 (3)
29 (1)
37 (2)
3 (0)
11 (6)
? (?)
0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. November 2011

Stephen Kanu Famewo (* 30. Dezember 1983 in Effurun, Nigeria) ist ein nigerianischer Fußballspieler, der auch die kanadische Staatsbürgerschaft besitzt.

Karriere[Bearbeiten]

In der Jugend spielte Famewo bei Dynamos Lagos in seiner Heimat Nigeria und anschließend in Frankreich beim CS Louhans-Cuiseaux, bevor er zu Eintracht Frankfurt wechselte. Dort begann er in der U19, rückte aber bereits im Sommer 2001 in den Zweitligakader der Eintracht. In seinem ersten Jahr erzielte er ein Tor in drei Spielen, durfte das nächste Jahr dennoch nur für die zweite Mannschaft spielen. In 19 Begegnungen gelangen ihm drei Treffer. Da er nicht einmal einen Stammplatz im Regionalligateam hatte, wechselte er zur U23 des VfB Stuttgart. In Stuttgart erhöhte sich die Zahl seiner Einsätze jede Saison (10, 16, 26), doch den Sprung in den Profifußball schaffte er nicht. Famewo wechselte innerhalb der Regionalliga Süd zu Konkurrent SV Wehen. Er spielte bei den Hessen lediglich zweimal und wechselte als Konsequenz in der Winterpause zum SV Wilhelmshaven in die Regionalliga Nord und absolvierte so noch 14 Rückrundenpartien, in denen er viermal traf. Im Sommer 2007 kam Famewo zu Holstein Kiel in die Oberliga Nord. Vorzeitiges Highlight seiner Zeit in Kiel waren die 57 Minuten, die er in der Erstrundenpartie des DFB-Pokals gegen den Hamburger SV auf dem Platz stand. Nach einem Jahr bei Kickers Emden schloss er sich zur Saison 2010/11 dem SV Meppen an und stieg mit dem Verein in die Regionalliga Nord auf. Seit Januar 2012 ist er bei dem Niedersächsischen Bezirksligisten TSV Apensen in der Bezirksliga Lüneburg IV aktiv.

Besonderes[Bearbeiten]

Von 2002/03 bis 2005/06 erzielte er je 1 Tor pro Saison, außerdem sah er erst einmal Rot/Gelb-Rot (2002/03 in seiner Zeit bei Eintracht Frankfurt II).

Weblinks[Bearbeiten]