Stephen Lee (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stephen Lee (* 11. November 1955 in Englewood, New Jersey; † 14. August 2014 in Los Angeles, Kalifornien[1]) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Stephen Lee verbrachte die ersten 15 Jahre seines Lebens in Europa, da sein Vater dort Spielautomaten verkaufte und herstellte. Als er 1970 nach Amerika zurückkam, startete er mit der Schauspielerei. Er bekam auch ein Teilstipendium für das Avila College in Kansas City, Missouri.

Er trat in über 200 TV-Shows, fünf TV-Serien und über 20 Pilotfilmen auf.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Spielfilme[Bearbeiten]

  • 1983: War Games – Kriegsspiele (WarGames)
  • 1984: Einmal Hölle und zurück (Purple Hearts)
  • 1984: China Blue bei Tag und Nacht (Crimes of Passion)
  • 1985: Generation
  • 1986: B.R.A.T. Patrol – Im Geheimauftrag der Air Force (The B.R.A.T. Patrol)
  • 1987: Dolls
  • 1987: La Bamba
  • 1988: Terrorist on Trial: The United States vs. Salim Ajami
  • 1989: Zweimal Rom und zurück (Little White Lies)
  • 1990: RoboCop 2
  • 1991: Meister des Grauens (The Pit and the Pendulum)
  • 1991: Höllenwut (Hell Hath No Fury)
  • 1991: Ghoulies 3 (Ghoulies III: Ghoulies Go to College)
  • 1992: Perry Mason: The Case of the Heartbroken Bride
  • 1993: Der geschlagene Mann (Men Don't Tell)
  • 1993: Dino Kids (Prehysteria!)
  • 1994: Midnight Run – Lauf um dein Leben, Jack Walsh (Midnight Run for Your Life)
  • 1994: Ein heißer Job (Alternativtitel: Wo bitte geht's zur Mafia?) (Who Do I Gotta Kill?)
  • 1994: Roseanne and Tom: Behind the Scenes
  • 1995: Black Scorpion
  • 1996: Stimmen aus dem Grab (The Uninvited)
  • 1996: Angriff aus dem Dunkeln (Carnosaur 3: Primal Species)
  • 1997: Black Scorpion II: Street Combat (Black Scorpion II: Aftershock)
  • 1998: Verhandlungssache (The Negotiator)
  • 1999: Lured Innocence

Fernsehserien[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Character Actor Stephen Lee Dies at 58

Weblinks[Bearbeiten]