Stephen Weissman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stephen Weissman (* 1937 in Bronx) ist ein US-amerikanischer Psychiater, Psychoanalytiker und Biograph von Charles Chaplin.

Leben[Bearbeiten]

Weissman wuchs als Kind mit Arbeiterliedern und Balladen aus dem Spanischen Bürgerkrieg auf, da seine Eltern Mitglieder der amerikanischen Kommunistische Partei CPUSA waren. Seine aus Russland stammende mütterliche Großmutter entfloh den Pogromen wenige Jahre vor dem Beginn der Russischen Revolution und ging in die USA. Hier sah sie 1917 die Filmkomödie Der Einwanderer, wodurch sie zu einer lebenslangen Anhängerin von Charles Chaplin wurde. Ihre Passion übertrug sich auf ihren Enkel Stephen Weissman, der 2008 eine Biographie über Charles Chaplin veröffentlichte.

Weissman lehrt als Professor an der Washington School of Psychiatry.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]