Sterol-Delta24-Reduktase

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sterol-Delta24-Reduktase
Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 494 Aminosäuren
Sekundär- bis Quartärstruktur single-pass Membranprotein (ER, Golgi)
Kofaktor FAD
Bezeichner
Gen-Name DHCR24
Externe IDs
Enzymklassifikation
EC, Kategorie 1.3.1.-Oxidoreduktase
Reaktionsart Hydrierung einer Doppelbindung
Substrat Sterol mit 24-Doppelbindung + NADPH/H+
Produkte Sterol mit 24-Einfachbindung + NADP+
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Eukaryoten[1]

Die Sterol-Δ24-Reduktase (auch: 24-Dehydrocholesterol-Reduktase) ist das Enzym, das die Hydrierung von Sterolen an der 24-Doppelbindung katalysiert. Die Reaktion findet in allen Eukaryoten bei der Cholesterinbiosynthese statt. Das Enzym ist in der Membran des Golgi-Apparats und des endoplasmatischen Reticulums lokalisiert. Beim Menschen wird es vor allem im Gehirn und den Nebennieren produziert, aber auch in Leber, Lunge, Milz, Prostata und Wirbelsäule. Mutationen im DHCR24-Gen sind für die seltene Erbkrankheit Desmosterolose verantwortlich.[2]

Katalysierte Reaktion[Bearbeiten]

5α-Cholesta-7,24-dien-3β-ol + NADPH/H+Lathosterin + NADP+

5α-Cholesta-7,24-dien-3β-ol wird zu Lathosterin hydriert.

Desmosterin + NADPH/H+Cholesterin + NADP+

Desmosterin wird zu Cholesterin hydriert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Homologe bei inParanoid
  2. UniProt Q15392

Weblinks[Bearbeiten]