Steuerrecht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Steuerrecht ist das Teilgebiet des Rechts, das die Festsetzung und Erhebung von Steuern regelt. Zum Steuerrecht im engeren Sinne werden alle Steuergesetze gerechnet – im weiteren Sinne zählen auch die Gesetze zur Steuerverwaltung und Finanzgerichtsbarkeit dazu. Die Rechtsnormen, die sich mit der Verteilung des Steueraufkommens befassen – in Deutschland sind dies Teile des Grundgesetzes und das Zerlegungsgesetz –, zählt man dagegen nicht zum Steuerrecht.

Nationales Steuerrecht[Bearbeiten]

Siehe dazu die folgenden Artikel:

Literatur[Bearbeiten]

Geschichte
Rechtsvergleichung
  •  Hugh J. Ault, Brian J. Arnold (Hrsg.): Comparative income taxation: a structural analysis. Kluwer Law International, 2004, ISBN 978-9041122902.
  •  Victor Thuronyi: Comparative Tax Law. Kluwer Law International, 2003, ISBN 978-9041199232.
  •  Victor Thuronyi: 65 Tax Law. In: Jan M. Smits (Hrsg.): Elgar encyclopedia of comparative law. Edward Elgar Publishing, Cheltenham/Northampton, M.A. 2006, S. 709–718.