Steve Collins (Skispringer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steve Collins Skispringen
Nation KanadaKanada Kanada
Geburtstag 13. März 1964
Geburtsort Thunder Bay, Ontario
Karriere
Debüt im Weltcup 27. Dezember 1979
Pers. Bestweite 170 m (Harrachov 1980)
Status zurückgetreten
Karriereende 1991
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
FIS Skisprung-Junioren-WM
Gold 1980 Örnsköldsvik Normalschanze
Bronze 1981 Schonach Normalschanze
Platzierungen
 Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 12. (1979/80)
 Weltcup-/A-Klasse-Podium 1. 2. 3.
 Skispringen 1 0 2
letzte Änderung: 16. Juni 2011

Steve Collins (* 13. März 1964 in Thunder Bay, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Skispringer. Collins ist Angehöriger der Ojibwa-Nation.

Werdegang[Bearbeiten]

Collins machte erstmals am 27. Dezember 1979 im italienischen Cortina d'Ampezzo auf sich aufmerksam, als er in seinem ersten Weltcupspringen gleich Rang 10 belegen konnte.[1] Er wurde 1980 in Örnsköldsvik Junioren-Weltmeister von der Normalschanze. Am Skisprung-Weltcup nahm er ab der Saison 1979/80 teil. Am 9. März 1980 konnte er, knapp vor seinem 16. Geburtstag, das Springen von der Großschanze in Lahti gewinnen. Er ist damit der jüngste Sieger in einem Weltcupspringen aller Zeiten. Neben diesem Sieg wurde er im Weltcup zweimal Dritter und erreichte 18 weitere Top-10-Platzierungen. Sein letztes Weltcup-Springen absolvierte er im Dezember 1991.

Erfolge[Bearbeiten]

Weltcupsiege[Bearbeiten]

Datum Ort Land
9. März 1980 Lahti Finnland

Weltcupplatzierungen[Bearbeiten]

Saison Platz Punkte
1979/80 12 83
1980/81 14 59
1981/82 55 4
1982/83 32 24
1983/84 69 3
1984/85 27 28
1985/86 20 34
1987/88 44 15

Trivia[Bearbeiten]

  • Steve Collins fiel im Skisprung-Zirkus dadurch auf, dass er weder lesen noch schreiben konnte. [2]
  • Collins sprang zu Beginn seiner Weltcup-Karriere stets ohne Skibrille, was selbst zu dieser Zeit recht ungewöhnlich war.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ergebnisübersicht bei www.fis-ski-com.
  2. Tageszeitung Kurier, Print-Ausgabe vom 3. März 2013