Steve Corica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steve Corica
Steve Corica.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Stephen Christopher Corica
Geburtstag 24. März 1973
Geburtsort InnisfailAustralien
Größe 174 cm
Position Offensiver Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
 
1990
Innisfail United
Australian Institute of Sport
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1990–1995
1995–1996
1996–2000
2000–2001
2001–2004
2005–2010
Marconi-Fairfield
Leicester City
Wolverhampton Wanderers
Sanfrecce Hiroshima
FC Walsall
Sydney FC
103 (14)
16 0(2)
100 0(5)
43 (14)
73 0(9)
100 (21)
Nationalmannschaft



1993–2006
Australien U-17
Australien U-20
Australien U-23
Australien



32 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. März 2010

Stephen Christopher „Steve“ Corica (* 24. März, 1973 in Innisfail, Australien) ist ein ehemaliger australischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Beginn der Karriere[Bearbeiten]

Beim damaligen Erstligisten Marconi-Fairfield absolvierte er 1990 seine ersten Profieinsätze. Er entwickelte sich zum Stammspieler und wurde 1993 als bester Nachwuchsspieler der Saison ausgezeichnet.[1] Zwei Jahre später entschied sich Corica, seine Laufbahn in Europa fortzusetzen.

Im Ausland[Bearbeiten]

Schließlich unterzeichnete er einen Vertrag beim damaligen englischen Zweitligisten Leicester City. Nur ein Jahr später zog es ihn für 1,1 Mio. £ zu den Wolverhampton Wanderers, für die er bis 2000 über 100 Spiele absolvierte. Nach einem einjährigen Aufenthalt in die J-League wechselte er nochmals nach England zum FC Walsall, bevor er 2004 nach Australien zurückkehrte.

In Australien[Bearbeiten]

Nach 10 Jahren im Ausland unterzeichnete er einen Vertrag beim Sydney FC in der frisch gegründeten A-League. Gemeinsam mit Dwight Yorke führte er Sydney ins Finale um die Meisterschaft, in dem er das einzige Tor der Partie erzielte. Auch auf kontinentaler Ebene waren seine Tore von immenser Bedeutung für den Verein.

Internationale Karriere[Bearbeiten]

Corica durchlief alle Jugendnationalmannschaften und absolvierte auch A-Nationalmannschaftsspiele. Er nahm mit der australischen Olympiaauswahl 1992 und 1996 an den Olympischen Spielen teil. 1992 gelangte man dabei bis ins Halbfinale, verpasste am Ende eine Medaille aber knapp.

Am 16. April 1993 debütierte er beim Spiel gegen Singapur im Team der Socceroos. Er absolvierte über 30 Spiele; nahm an 2 Confederations-Cups teil. Es gelang ihm 2006, nach über fünf Jahren Abstinenz wieder eine Länderspiel zu absolvieren, im August 2006 gegen Kuwait.

Erfolge[Bearbeiten]

Mit Australien:

  • OFC Nations Cup: 2000

Mit Sydney FC:

Mit Marconi-Fairfield:

  • NSL-Meisterschaft: 1992/93

Persönliche Erfolge:

  • Sydney FC Member's Player of the Year: 2006/07, 2007/08
  • NSL Papasavas Medal (U-21 Spieler des Jahres): 1993
  • Nominierung in das PFA Team of the Year: 2009/10 (Ersatzbank)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NSL honours Players