Steve Goodman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den US-Amerikaner. Zum schottischen Musiker gleichen Namens, siehe Kode9.

Steve Goodman (* 25. Juli 1948 in Chicago; † 20. September 1984 in Seattle) war ein US-amerikanischer Sänger und Komponist der Folkmusik.

Sein größter Erfolg war das Lied City of New Orleans. Zwar nicht in seiner Interpretation von 1971, aber vom Sänger Arlo Guthrie gesungen erreichte das Lied Platz 18 der US-Charts im Jahr 1972. Anschließend war es ein beliebter Coversong vieler bekannter Musiker und Interpreten. Die bekannteste deutsche Interpretation ist Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?. Zu seinen Lebzeiten erschienen 10 Musikalben, posthum folgten 2 Produktionen und 3 Livemitschnitte von Konzerten.

Steve Goodman erkrankte mit 20 Jahren an Leukämie, woran er 1984 im Alter von 36 Jahren verstarb.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Grammy Awards 1985 – posthume Auszeichnung von City of New Orleans als bester Countrysong in der Interpretation von Willie Nelson
  • Grammy Awards 1988 – posthume Auszeichnung für das Album Unfinished Business als beste zeitgenössische Folk-Aufnahme

Literatur[Bearbeiten]