Steve Marr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Steve Marr Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 6. Juni 1986
Geburtsort Kamloops, British Columbia, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 94 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #3
Schusshand Links
Spielerkarriere
2001–2005 Medicine Hat Tigers
2005–2007 Omaha Ak-Sar-Ben Knights
2007–2008 Rockford IceHogs
2008–2009 Herner EV 2007

Steve Marr (* 6. Juni 1984 in Kamloops, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der zuletzt für den Herner EV 2007 in der Oberliga spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Marr begann seine Karriere in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League bei den Medicine Hat Tigers, mit denen er in der Saison 2003/04 den President’s Cup, die Meisterschaft der WHL, gewinnen konnte. Bei den Tigers gehörte Marr zu den Leistungsträgern innerhalb des Teams und übernahm das Amt des Kapitäns. In seiner dritten Spielzeit konnte er eine Plus/Minus-Statistik von +36 aufweisen. In den vier Jahren, die er in Medicine Hat aktive war, erzielte er 53 Scorerpunkte in 285 Partien. Im Sommer 2005 unterschrieb er als Free Agent einen Vertrag bei den Calgary Flames, die ihn jedoch ausschließlich in der ECHL bei den Las Vegas Wranglers und in der American Hockey League bei den Omaha Ak-Sar-Ben Knights einsetzten. Marr bekam in dieser Zeit nie die Chance, sich in der National Hockey League zu beweisen.

Im Sommer 2007 transferierten ihn die Verantwortlichen der Calgary Flames zu den Chicago Blackhawks. Bei den Blackhawks wurde er erneut an die Farmteams aus der ECHL und der AHL abgegeben. Schließlich forcierte er zur Saison 2008/09 einen Wechsel nach Europa. Dort wurde das Management des Oberligisten Herner EV 2007 auf den damals 24-jährigen aufmerksam und nahm den Linksschützen unter Vertrag. Nach der Saison 2008/09 verließ er den HEV wieder.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

AHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 3 79 2 7 9 55
Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2008/09)

Weblinks[Bearbeiten]