Steve McCarthy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Steve McCarthy Eishockeyspieler
Steve McCarthy
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Februar 1981
Geburtsort Trail, British Columbia, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 1. Runde, 23. Position
Chicago Blackhawks
Spielerkarriere
1996–1998 Edmonton Ice
1998–2000 Kootenay Ice
2000–2005 Chicago Blackhawks
2005–2006 Vancouver Canucks
2006–2008 Atlanta Thrashers
2008–2009 Salawat Julajew Ufa
2009–2010 Chicago Wolves
2010–2011 TPS Turku
2011–2012 ZSC Lions
2012–2013 Abbotsford Heat
seit 2013 ZSC Lions

Steve McCarthy (* 3. Februar 1981 in Trail, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Januar 2013 bei den ZSC Lions in der National League A unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Steve McCarthy begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Western Hockey League, in der er von 1996 bis 2000 für Edmonton Ice, die 1998 nach Kootenay umgezogen waren, aktiv war. Mit dem in Kootenay Ice umbenannten Team gewann er in der Saison 1999/2000 den President’s Cup als WHL-Meister. In dieser Zeit war er im NHL Entry Draft 1999 in der ersten Runde als insgesamt 23. Spieler von den Chicago Blackhawks ausgewählt worden.

Für die Blackhawks gab der Verteidiger gegen Ende der Saison 1999/2000 sein Debüt in der National Hockey League, wobei er in fünf Spielen ein Tor erzielte und eine Vorlage gab. In den vier Jahren, in denen der Verteidiger für die Blackhawks in der NHL auflief, kam er zudem für deren Farmteam, die Norfolk Admirals aus der American Hockey League, zu Einsätzen. Während des Lockouts in der NHL-Saison 2004/05 pausierte der Linksschütze mit dem Eishockey. Vor Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der NHL im August 2005 wurde McCarthy für ein Drittrunden-Draftrecht im NHL Entry Draft 2007 an die Vancouver Canucks abgegeben, die er gegen Ende der Saison 2005/06 bereits wieder verließ.

Die folgenden zweieinhalb Spielzeiten stand der Kanadier für die Atlanta Thrashers auf dem Eis, ehe er im Sommer 2008 zum damaligen russischen Meister Salawat Julajew Ufa in die neugegründete Kontinentale Hockey-Liga wechselte. Nach einem Jahr in Europa kehrte er in die NHL zurück, wo er von den Anaheim Ducks verpflichtet wurde. Diese transferierten ihn noch vor Saisonstart zu seinem Ex-Team, den Atlanta Thrashers. Die Saison 2009/10 verbrachte der Verteidiger bei deren Farmteam, den Chicago Wolves, in der American Hockey League. Im Anschluss erhielt der Kanadier einen Kontrakt bei TPS Turku in der SM-liiga. Im Oktober 2011 wurde der Verteidiger nach einem Try-Out von den ZSC Lions aus der National League A verpflichtet. Nach zehn Spielen verlängerten die Lions am 6. November 2011 den Kontrakt mit dem Kanadier bis zum Saisonende 2011/12. Am 17. April 2012 erzielte er 2,5 Sekunden vor Ende des siebten Spiels des Schweizer Playoff-Finals gegen den SC Bern den 2:1-Siegestreffer für die ZSC Lions. Nachdem sein Kontrakt im Sommer 2012 nicht verlängert worden war, kehrte McCarthy nach Nordamerika zurück und schloss sich den Abbotsford Heat aus der American Hockey League an. Im Januar 2013 wurde der Kanadier erneut von den ZSC Lions unter Vertrag genommen.

International[Bearbeiten]

Für Kanada nahm McCarthy an den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2000 und 2001 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 8 302 17 38 55 168
Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]