Steve Smith (Basketballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Steve Smith
Spielerinformationen
Voller Name Steven Delano Smith
Spitzname Smitty from the City
Geburtstag 31. März 1969
Geburtsort Highland Park, Michigan, Vereinigte Staaten
Größe 203 cm
Position Shooting Guard/Small Forward
College Michigan State University
NBA Draft 1991, 5. Pick, Miami Heat
Vereine als Aktiver
1991–1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Heat
1994–1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hawks
1999–2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland Trail Blazers
2001–2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Antonio Spurs
2003–2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Orleans Hornets
2004−2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Bobcats
000002005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Heat
Nationalmannschaft1
1989-2000 USA
1Stand: 3. Oktober 2007

Steven Delano „Steve“ Smith (* 31. März 1969 in Highland Park, Wayne County, Michigan) ist ein ehemaliger amerikanischer Basketballspieler. Er konnte sowohl als Shooting Guard als auch als Small Forward spielen. Steve und seine Frau Millie haben zwei Söhne: Brayden und Davis.

Er spielte für die US-Auswahl bei den Weltmeisterschaften 1994 in Toronto, Kanada, den Amerikameisterschaften 1999 in San Juan, Puerto Rico, und den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney, Australien. Bei allen drei Turnieren gewann die Mannschaft die Goldmedaille. Außerdem gewann er mit der US-Auswahl die Goldmedaille bei der Universiade 1989 in Duisburg.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Smith besuchte die Pershing High School in Detroit, bevor er auf die Michigan State University ging, für die er vier Jahre spielte (1987–91).

Danach wechselte er in die National Basketball Association. Er spielte für die Miami Heat (1991–94 und 2005), die Atlanta Hawks (1994–99), die Portland Trailblazers (1999–2001), die San Antonio Spurs (2001–03), die New Orleans Hornets (2003–04) und die Charlotte Bobcats (2004–05). Insgesamt bestritt er 942 reguläre Saisonspiele und 90 Play-off-Spiele in der NBA. Im Schnitt erzielte Smith 14,3 Punkte pro Partie (14,9 in den Play-offs).

Karriere-Highlights[Bearbeiten]

Verträge und Wechsel[Bearbeiten]

Steve Smith wurde 1991 in der ersten Runde des NBA Drafts (fünfter Pick insgesamt) von den Miami Heat gewählt. Am 7. November 1994 wurde er von den Heat zusammen mit Grant Long und einem Zweitrunden-Draftpick zu den Atlanta Hawks im Tausch für Kevin Willis und einem Erstrunden-Draftpick getradet. Am 2. August 1999 tradeten ihn die Hawks zusammen mit Ed Gray zu den Portland Trailblazers im Austausch für Isaiah Rider und Jim Jackson. Am 25. Juli 2001 wurde Smith von den Trailblazers zu den San Antonio Spurs für Derek Anderson, Steve Kerr und einem Zweitrunden-Draftpick (2003) getradet. Am 29. Oktober 2003 unterschrieb er als Free Agent einen Vertrag bei den New Orleans Hornets. Am 16. September 2004 nahmen ihn die Charlotte Bobcats unter Vertrag, tradeten ihn jedoch wieder am 24. Februar 2005 zu den Miami Heat im Tausch für Malik Allen.

Weblinks[Bearbeiten]