Steve Staios

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Steve Staios Eishockeyspieler
Steve Staios
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. Juli 1973
Geburtsort Hamilton, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #24
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1991, 2. Runde, 27. Position
St. Louis Blues
Spielerkarriere
1990–1992 Niagara Falls Thunder
1992–1993 Sudbury Wolves
1993–1995 Peoria Rivermen
1995–1996 Worcester IceCats
1996–1997 Boston Bruins
1997–1999 Vancouver Canucks
1999–2001 Atlanta Thrashers
2004–2005 Luleå HF
2001–2010 Edmonton Oilers
2010–2011 Calgary Flames
2011–2012 New York Islanders

Steve Staios (* 28. Juli 1973 in Hamilton, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyverteidiger mazedonischer Abstammung[1], der während seiner aktiven Laufbahn unter anderem für die Boston Bruins, Vancouver Canucks, Atlanta Thrashers, Edmonton Oilers, Calgary Flames und New York Islanders in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Staios wurde im NHL Entry Draft 1991 in der zweiten Runde von den St. Louis Blues ausgewählt als insgesamt 27. Spieler. In den folgenden Jahren hatte Staios eine relativ erfolgreiche Karriere in der Ontario Hockey League, wo er für die Niagara Falls Thunder und die Sudbury Wolves spielte. Anschließend zog es Staios 1993 in die International Hockey League, so wie ab 1995 in die American Hockey League. Im Jahr 1995 gab Steve Staios schließlich sein NHL-Debüt für die Boston Bruins. Nach drei Jahren bei den Vancouver Canucks wurde Staios von den neugegründeten Atlanta Thrashers im NHL Expansion Draft 1999 gewählt, was zur Folge hatte, dass er meist als rechter Flügelstürmer spielte. Bei seinem neuen Team wurde er zum Kapitän ernannt. Nach zwei Jahren in Atlanta schloss sich der Kanadier den Edmonton Oilers an. Als die NHL-Saison 2004/05 einem Streik zum Opfer fiel, wechselte Staios vorübergehend zum schwedischen Erstligisten Luleå HF.

Staios war Teil des Kaders der Oilers, als man 2006 das Stanley Cup-Finale gegen die Carolina Hurricanes im siebten Spiel verlor. Mit einem Tor und fünf Assists war Staios in den Playoffs am Erfolg seiner Mannschaft beteiligt. Am 3. März 2010 transferierten ihn die Oilers im Austausch für Aaron Johnson und einem Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2011 zu den Calgary Flames. Nach Ablauf seines Kontrakts zum Saisonende 2010/11 war der Verteidiger zunächst vereinslos, ehe er im September 2011 ins Trainingslager der New York Islanders eingeladen wurde, bei denen Staios kurze Zeit später einen Vertrag für die Spielzeit 2011/12 erhielt. Im Juli 2012 erklärte er seine aktive Laufbahn für beendet und wurde anschließend bei den Toronto Maple Leafs in der Funktion als Player Development Advisor vorgestellt.[2]

International[Bearbeiten]

Für die kanadische Nationalmannschaft nahm Staios an den Weltmeisterschaften 2002, 2003, 2004 und 2008 teil. Bei den Turnieren 2003 und 2004 gewann er mit dem Team Canada die Goldmedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1990–91 Niagara Falls Thunder OHL 66 17 29 46 115 12 2 3 5 10
1991–92 Niagara Falls Thunder OHL 65 11 42 53 122 17 7 8 15 27
1992–93 Niagara Falls Thunder OHL 12 4 14 18 30
Sudbury Wolves OHL 53 13 44 57 67 11 5 6 11 22
1993–94 Peoria Rivermen IHL 38 3 9 12 42
1994–95 Peoria Rivermen IHL 60 3 13 16 64 6 0 0 0 10
1995–96 Peoria Rivermen IHL 6 0 1 1 14
1995–96 Worcester IceCats AHL 57 1 11 12 114
Providence Bruins AHL 7 1 4 5 8
Boston Bruins NHL 12 0 0 0 4 3 0 0 0 0
1996–97 Boston Bruins NHL 54 3 8 11 71
Vancouver Canucks NHL 9 0 6 6 20
1997–98 Vancouver Canucks NHL 77 3 4 7 134
1998–99 Vancouver Canucks NHL 57 0 2 2 54
1999–00 Atlanta Thrashers NHL 27 2 3 5 66
2000–01 Atlanta Thrashers NHL 70 9 13 22 137
2001–02 Edmonton Oilers NHL 73 5 5 10 108
2002–03 Edmonton Oilers NHL 76 5 21 26 96 6 0 0 0 4
2003–04 Edmonton Oilers NHL 82 6 22 28 86
2004–05 Luleå HF SEL 7 2 1 3 12
2005–06 Edmonton Oilers NHL 82 8 20 28 84 24 1 5 6 28
2006–07 Edmonton Oilers NHL 58 2 15 17 97
2007–08 Edmonton Oilers NHL 82 7 9 16 121
2008–09 Edmonton Oilers NHL 80 2 12 14 92
2009–10 Edmonton Oilers NHL 40 0 7 7 59
2009–10 Calgary Flames NHL 18 1 2 3 16
2010–11 Calgary Flames NHL 39 3 7 10 24
2011–12 New York Islanders NHL 65 0 8 8 53
NHL gesamt 1001 56 164 220 1322 33 1 5 6 32

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung GP G A Pts PIM
2002 Kanada WM 6 1 0 1 4
2003 Kanada WM 9 0 3 3 4
2004 Kanada WM 9 1 1 2 6
2008 Kanada WM 9 0 0 0 2
Herren gesamt 33 2 4 6 16

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Terry Jones: Worlds are kid, folks friendly. CANOE – SLAM!, 12. Mai 2008, abgerufen am 16. Juni 2011 (englisch).
  2. Steve Staios Joins Leafs Management Team. Toronto Maple Leafs, abgerufen am 2. August 2012 (englisch).