Steve Stevaert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steve Stevaert

Steve Stevaert (* 12. April 1954 in Rijkhoven) ist ein belgischer (flämischer) Politiker der sp.a, der Sozialistischen Partei Flanderns.

Biografie[Bearbeiten]

Nach seinem Studium an einer Hotelschule führte Stevaert ab 1972 ein Restaurant. Von 1985 bis 1995 saß er im Provinzrat von Limburg.

Stevaert wurde 1995 Bürgermeister und Mitglied des Gemeinderates in Hasselt. Hier führte er ab 1997 einen kostenlosen Nahverkehr per Bus ein. Damit wurde er in ganz Belgien, aber auch international bekannt. Seinen Beinamen Steve Stunt hat er unter anderem dieser Aktivität zu verdanken.

Von 1995 bis 1999 saß Stevaert auch im Parlament Flanderns (Vlaams Parlement). Er wurde flämischer Vize-Premier und Verkehrsminister. 2003 wurde er wieder Parlamentsmitglied und folgte Patrick Janssens im Vorsitz der sp.a.

Am 1. Juni 2005 übernahm er den Posten des Provinzgouverneurs von Limburg. Den Vorsitz der sp.a gab er an Caroline Gennez ab, weil er als Provinzgouverneur keine Übergangsfigur sein wollte. Er war der fünfzehnte Gouverneur der Provinz Limburg und der erste Sozialist in diesem Amt. 2009 wurde er von Herman Reynders abgelöst.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Steve Stevaert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien