Steve Vai/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Diskografie von Steve Vai ist eine Übersicht über das Werk des US-amerikanischen Musikers Steve Vai.

Studio-Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Typ Anmerkungen
1984 Flex-Able LP
1990 Passion and Warfare CD Gold-Status in den USA[1], Platz 18 der Billboard 200 am 30. Juni 1990
1993 Sex & Religion CD
1996 Fire Garden CD
1998 Flex-Able Leftovers CD Rerelease der 1984 10" EP mit Bonus Tracks
1999 The Ultra Zone CD
2005 Real Illusions: Reflections CD
2012 The Story of Light CD

EPs[Bearbeiten]

Jahr Titel Typ Anmerkungen
1984 Flex-Able Leftovers EP Übriggebliebenes der Flex-Able-Aufnahmen
1995 Alien Love Secrets EP

Live-Alben[Bearbeiten]

Soundtracks[Bearbeiten]

Year Soundtrack Type Anmerkungen
1986 Crossroads Motion Picture Soundtrack Alle Stücke von The Elusive Light and Sound, Vol. 1
1987 Dudes Motion Picture Soundtrack Amazing Grace – auch auf The Elusive Light and Sound, Vol. 1
1987 Unter Null Motion Picture Soundtrack Bump ‘n Grind (befindet sich nicht auf dem OST)
1991 Bill & Ted’s verrückte Reise in die Zukunft Motion Picture Soundtrack The Reaper und The Reaper Rap und mehr;
auch auf The Elusive Light and Sound, Vol. 1
1992 Wayne’s World Motion Picture Soundtrack zusammen mit Joe Satriani
von Alice Coopers Feed My Frankenstein
1992 Steinzeit Junior Motion Picture Soundtrack Get the Hell Out of Here
1994 PCU Motion Picture Soundtrack Steve Vai komponierte die gesamte Filmmusik
1997 Formula 1 Video Game Soundtrack
2001 Ghosts of Mars Motion Picture Soundtrack Ghosts of Mars sowie Ghost Poppin
2004 Halo 2 Soundtrack Volume 1 Video Game Soundtrack Halo Theme Mjolnir Mix und Never Surrender
2006 Halo 2 Soundtrack Volume 2 Video Game Soundtrack Reclaimer
2008 Guitar Hero III: Legends of Rock
Virtuoso Track Pack
Video Game Soundtrack For the Love of God
2012 StarCraft II - Wings Of Liberty Video Game Soundtrack The Murder, Die to Live

Kompilationen[Bearbeiten]

  • 1993 Zappa's Universe
  • 1995 In from the Storm
  • 1996 Songs of West Side Story
  • 1997 Merry Axemas: A Guitar Christmas
  • 1999 Radio Disney Kid Jams
  • 2000 The 7th Song – Enchanting Guitar Melodies – Archives Vol. 1
  • 2001 The Secret Jewel Box
  • 2001 Frank Zappa Original Recordings; Steve Vai - Archives, Vol. 2
  • 2001 Roland Guitar Masters
  • 2002 The Elusive Light and Sound Vol. 1
  • 2002 Guitars for Freedom
  • 2003 Mystery Tracks – Archives Vol. 3
  • 2003 Various Artists – Archives Vol. 4
  • 2003 The Infinite Steve Vai – An Anthology
  • 2004 Piano Reductions, Vol. 1: Performed by Mike Keneally
  • 2005 The Sounds of Nascar
  • 2008 Steve Vai Original Album Classics
  • 2010 Playlist: The Very Best of Steve Vai
  • 2011 The Essential Steve Vai

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.riaa.com/goldandplatinumdata.php?table=SEARCH_RESULTS