Steve Vai/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskografie ist eine Übersicht über das musikalische Werk des US-amerikanischen Musikers Steve Vai.

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DE AT CH UK US
1984 Flex-Able

Erstveröffentlichung: Januar 1984, Re-Release: 1988
Verkäufe: 400.000+[2]

1990 Passion and Warfare 35
(3 Wo.)
8
(10 Wo.)
18
(25 Wo.)

Erstveröffentlichung: Juli 1990
Verkäufe: 600.000+

1993 Sex & Religion 53
(9 Wo.)
26
(3 Wo.)
17
(6 Wo.)

Erstveröffentlichung: Juli 1993
US–Verkäufe: 182.069+[3]

1996 Fire Garden 41
(2 Wo.)
106
(2 Wo.)

Erstveröffentlichung: September 1996
Verkäufe: 300.000+[4]

1998 Flex-Able Leftovers

Erstveröffentlichung: November 1998
US–Verkäufe: +14.913[3]

1999 The Ultra Zone 121
(1 Wo.)

Erstveröffentlichung: September 1999
US–Verkäufe: +41.395[3]

2005 Real Illusions: Reflections 147
(1 Wo.)

Erstveröffentlichung: 22. Februar 2005
1. Teil der Real Illusions Trilogie

2012 The Story of Light 79
(1 Wo.)
67
(1 Wo.)
78
(1 Wo.)

Erstveröffentlichung: 14. August 2012
2. Teil der Real Illusions Trilogie

EPs[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DE AT CH UK US
1984 Flex-Able Leftovers

Erstveröffentlichung: 1984
2. Auflagen á 1000 10"-EPs

1995 Alien Love Secrets 39
(2 Wo.)
125
(2 Wo.)

Erstveröffentlichung: März 1995
US–Verkäufe: +103.116[3]

Livealben[Bearbeiten]

Kompilationsalben[Bearbeiten]

  • 1993: Zappa's Universe
  • 1995: In from the Storm
  • 1996: Songs of West Side Story
  • 1997: Merry Axemas: A Guitar Christmas
  • 1999: Radio Disney Kid Jams
  • 2000: The 7th Song – Enchanting Guitar Melodies – Archives Vol. 1 (Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR: Platin[5])
  • 2001: The Secret Jewel Box
  • 2001: Frank Zappa Original Recordings; Steve Vai - Archives, Vol. 2
  • 2001: Roland Guitar Masters
  • 2002: The Elusive Light and Sound Vol. 1
  • 2002: Guitars for Freedom
  • 2003: Mystery Tracks – Archives Vol. 3
  • 2003: Various Artists – Archives Vol. 4
  • 2003: The Infinite Steve Vai – An Anthology (Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR: Platin[6])
  • 2004: Piano Reductions, Vol. 1: Performed by Mike Keneally
  • 2005: The Sounds of Nascar
  • 2008: Steve Vai Original Album Classics
  • 2010: Playlist: The Very Best of Steve Vai
  • 2011: The Essential Steve Vai

Videoalben[Bearbeiten]

Solo
G3
mit Anderen
  • 1982: The Dub Room Special (VHS, DVD) - mit Frank Zappa ("Stevie's Spanking", New York City Palladium)
  • 1985: Power Live (VHS) - mit Alcatrazz (Konzert aus Shinjuku Kousei Nenkin Hall, Japan)
  • 1985: David Lee Roth (VHS) - mit David Lee Roth ("Yankee Rose", "Goin' Crazy!")
  • 1987: Video from Hell (VHS) - mit Frank Zappa ("Stevie's Spanking" aus Rom)
  • 1989: The True Story of 200 Motels (VHS) - mit Frank Zappa (Bei 41:33, Interview vom 14 Juli, 1982 in Palermo)
  • 1990: Metal Head Vol.2 (VHS) - BMG Video Magazine (Interview)
  • 1993: Zappa's Universe: A Celebration of 25 Years of Frank Zappa's Music (VHS, DVD) - Various Artists ("Dirty Love", Sofa")
  • 1997: 7th Heaven video by Ibanez (VHS, DVD) - Ibanez Various Artists (Interview)
  • 2003: Rockthology (DVD) - Various Artists ("I Would Love To" Musikvideo)
  • 2003: The Satch Tapes (DVD) - Joe Satriani (Vai Interview von 1992)
  • 2004: Eric Claptons Crossroads Guitar Festival 2004 - Various Artists (Get The Hell Outta Here)
als Schauspieler
  • 1986: Crossroads – Pakt mit dem Teufel (VHS, DVD) - als "Jack Butler"
  • 2005: Bill & Ted's Most Excellent Collection (DVD) - "Score! An Interview With Guitarist Steve Vai"
  • 2007: Crazy (DVD) - als "Hank Williams"
  • 2008: Tattooed (DVD) - als Steve Vai selbst
  • 2009: Metalocalypse (TV) - Stimme: Episode 39 "Renovationklok", Episode 40 "Tributeklok"

Soundtracks[Bearbeiten]

Jahr Soundtrack Typ Anmerkungen
1986 Crossroads Motion Picture Soundtrack Alle Stücke von The Elusive Light and Sound, Vol. 1
1987 Dudes Motion Picture Soundtrack Amazing Grace – auch auf The Elusive Light and Sound, Vol. 1
1987 Unter Null Motion Picture Soundtrack Bump ‘n Grind (befindet sich nicht auf dem OST)
1991 Bill & Ted’s verrückte Reise in die Zukunft Motion Picture Soundtrack The Reaper und The Reaper Rap
1992 Wayne’s World Motion Picture Soundtrack zusammen mit Joe Satriani, von Feed My Frankenstein
1992 Steinzeit Junior Motion Picture Soundtrack Get the Hell Out of Here
1994 PCU Motion Picture Soundtrack Steve Vai komponierte die gesamte Filmmusik
1997 Formula 1 Video Game Soundtrack
2001 Ghosts of Mars Motion Picture Soundtrack Ghosts of Mars sowie Ghost Poppin
2004 Halo 2 Soundtrack Volume 1 Video Game Soundtrack Halo Theme Mjolnir Mix und Never Surrender
2006 Halo 2 Soundtrack Volume 2 Video Game Soundtrack Reclaimer
2008 Guitar Hero III: Legends of Rock Video Game Soundtrack For the Love of God
2014 Halo 2 Anniversary Original Soundtrack Video Game Soundtrack Halo Theme Gungnir Mix und Genesong

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten]

Land Silver.png Silber Gold.png Gold Platinum.png Platin Quellen
AustralienAustralien Australien 0 0 1 aria.com.au
KanadaKanada Kanada 0 2 1 musiccanada.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1 0 3 bpi.co.uk
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0 2 3 riaa.com
Insgesamt 1 4 8

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE, AT, CH, UK, US
  2. Guitar World, Mai 2009, Seite 57ff.
  3. a b c d Sludge Scan For December 1999 | Metal Sludge, abgerufen am 20. Februar 2015, metalsludge.tv
  4. BPI Platin
  5. BPI Platin
  6. BPI Platin