Steven Croft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Croft nach seiner Weihe zum Bischof von Sheffield

Steven John Lindsey Croft (* 29. Mai 1957 in Halifax, West Yorkshire[1]) ist ein britischer Geistlicher der Church of England und seit 2009 Bischof von Sheffield.

Ausbildung[Bearbeiten]

Steve Croft studierte bis 1980 Klassische Altertumswissenschaft und Theologie am Worcester College in Oxford und am Cranmer Hall Anglican Theological College der University of Durham. 1984 erlangte er den Doktorgrad mit einer Dissertation zum Thema The identity of the Individual in the Psalms (dt. = Die Identität des Individuums in den Psalmen).

Priesteramt[Bearbeiten]

Croft wurde 1983 in der Diözese London zum Diakon ordiniert, im Jahre darauf zum Priester geweiht. Von 1983 bis 1987 war er Hilfsgeistlicher in der Gemeinde von St. Andrew in Enfield und anschließend Vikar in Ovenden, einer Gemeinde in der Diözese Wakefield, wo er von 1987 bis 1996 tätig war. Von 1997 bis 2000 war Steven Croft Mitglied des Church of England Evangelical Council und von 1996 bis 2004 Vorsteher der Cranmer Hall.

2004 wurde Croft von den Erzbischöfen von Canterbury und York beauftragt, beim Aufbau von Fresh expressions mitzuarbeiten. Ziel der Initiative ist, dass sich Christen jeglicher Glaubensrichtung Gedanken über neue Ausdrucksformen (fresh expressions) der Kirche in ihrer Region machen. Diese neuen Ausdrucksformen werden definiert als „eine Form der Kirche für unsere sich verändernde Kultur, speziell für Menschen gedacht, die bisher noch kein Mitglied irgendeiner Kirche sind“.[2] In Anerkennung seiner Arbeit wurde er vom Erzbischof von Canterbury mit dem Cross of St Augustine ausgezeichnet.[3]

Im Juli 2008 wurde Steven Croft als Nachfolger von Jack Nicholls im Amt des Bischof von Sheffield vorgeschlagen.[4] Im folgenden November wurde er vom Domkapitel der Kathedrale von Sheffield gewählt und am 9. Mai 2009 in der Sheffield Cathedral zum siebten Bischof von Sheffield geweiht.[5] Nach seinem Amtsantritt zelebrierte er drei Gottesdienste an verschiedenen Orten in der Diözese, damit möglichst viele Menschen die Möglichkeit bekamen, den neuen Bischof kennenzulernen.[5]

2012 wurde Croft von Rowan Williams, dem Bischof von Canterbury, als Vertreter der anglikanischen Kirche, ohne Stimmrecht, bei der 13. Bischofssynode der römisch-katholischen Kirche in Rom entsandt.[6]

Mitgliedschaft im House of Lords[Bearbeiten]

Croft gehört seit 15. Juli 2013 als Geistlicher Lord dem House of Lords offiziell an.[7] Am 14. Oktober 2013 wurde er, unter Unterstützung von Timothy John Stevens, dem Bischof von Leicester, und Stephen Platten, dem Bischof von Wakefield, offiziell im House of Lords eingeführt und legte in der Einführungszeremonie den Amtseid ab.[8]

Persönliches[Bearbeiten]

Croft ist verheiratet und hat vier Kinder.[4]

Publikationen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Who's Who 2012 – SHEFFIELD, Bishop of
  2. http://www.freshexpressions.org.uk//section.asp?id=3547&cachefixer= freshexpressions.org.uk. Abgerufen am 25. Oktober 2008
  3. Dr Croft awarded cross of St Augustine. Fresh Expressions. Archiviert vom Original am 27. März 2009. Abgerufen am 29. Juli 2009.
  4. a b New Bishop of Sheffield appointed. BBC Online. 21 October 2008. Abgerufen am 28. Oktober 2008.
  5. a b Welcoming the new Bishop of Sheffield. Dean and Chapter of Sheffield. Abgerufen am 20. April 2009.
  6. Anniversary synod for Vatican II is to hear Dr Williams. Church Times. 5. Oktober 2012. Abgerufen am 14. Oktober 2012.
  7. New Lords Offizielle Bekanntgabe auf der Webseite des House of Lords; abgerufen am 10. September 2013
  8. Introduction: The Lord Bishop of Sheffield Sitzungsprotokoll des House of Lords vom 14. Oktober 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Jack Nicholls Bischof von Sheffield
2008–