Steven Culp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steven Culp (* 3. Dezember 1955 in La Jolla) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Biografie[Bearbeiten]

Am bekanntesten ist er für seine Gastauftritte als CIA-Agent Clayton Webb in der Fernsehserie JAG und als Major Hayes in Star Trek: Enterprise. 2004 war er der erste Schauspieler überhaupt, der gleichzeitig in vier Fernsehserien als wiederkehrender Charakter zu sehen war: The West Wing, Star Trek: Enterprise, JAG und Emergency Room.

Steven Culp war auch in der zweiten Staffel von 24 als Agent Simmons zu sehen. Im Film Thirteen Days verkörperte er Robert F. Kennedy.

Eigentlich sollte er im Film Star Trek: Nemesis die Figur des Commander Martin Madden spielen, der William Riker als Ersten Offizier der USS Enterprise ersetzte. Da aber der Film zu lang wurde, wurde die Szene wie viele andere herausgeschnitten.

Zuletzt war Culp als Darsteller in der Fernsehserie Desperate Housewives zu sehen. Nach der ersten Staffel wurde seine Rolle jedoch aus der Serie herausgeschrieben. Es folgten jedoch spätere Gastauftritte in den Staffeln 2, 3, 5 und 7. In einer Episode der dritten Staffel übernahm er den Part des Erzählers, den sonst Brenda Strong alias Mary Alice Young einnimmt.

Culp ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]