Steven Lopez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steven Lopez (* 9. November 1978 in New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Taekwondo-Sportler, der 2000 und 2004 jeweils eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen erringen konnte. Nachdem Lopez im Oktober 2009 zusätzlich zu seinen beiden Olympiatiteln den fünften WM-Titel in Reihenfolge gewann, ist er weiterhin der erfolgreichste Wettkämpfer in der Geschichte des modernen Olympischen Taekwondo-Sports.

Persönliches[Bearbeiten]

Julio und Ondina Lopez emigrierten 1973 aus Nicaragua in die Vereinigten Staaten. Fünf Jahre später kam ihr Sohn Steven Lopez zur Welt. Er graduierte 1997 an der Kempner High School in Sugar Land, Texas. Seine Geschwister Mark, Diana und Jean Lopez (Coach) sind ebenfalls alle Mitglieder der US-amerikanischen Nationalmannschaft im Taekwondo.[1] Im April 2005 errangen Steven und seine beiden Geschwister Diana und Mark alle einen WM-Titel in Spanien unter der Leitung ihres älteren Bruders Jean als Coach.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

  • 1994: Silbermedaille bei den Pan American Taekwondo Championships
  • 1994: World Cup Taekwondo Championships, Bronzemedaille
  • 1996: Goldmedaille bei den Pan American Taekwondo Championships
  • 1996: Goldmedaille bei der Junioren Taekwondo WM
  • 1997: Goldmedaille World Cup Taekwondo Championships
  • 1998: Goldmedaille bei den Pan American Taekwondo Championships
  • 1999: Goldmedaille bei den Pan American Games
  • 2000: Goldmedaille bei der Olympiade in Sydney
  • 2001: Weltmeister im Taekwondo
  • 2002: World Cup Taekwondo, Bronzemedaille
  • 2002: Goldmedaille bei Pan American Games
  • 2003: Weltmeister in Garmisch-Partenkirchen
  • 2003: Goldmedaille bei den Pan American Games
  • 2004: Goldmedaille bei der Olympiade in Athen
  • 2005: U.S. Olympic Committee, Athlet des Monats April
  • 2005: Weltmeister im Weltergewicht in Madrid, Spanien
  • 2007: Weltmeister im Weltergewicht
  • 2008: Bronzemedaille bei der Olympiade in Peking
  • 2009: Weltmeister in Kopenhagen

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. washingtontimes.com: Lopez and family get their kicks. (2. Juli 2004)