Stewart Haas Racing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stewart Haas Racing
Stewart Haas Racing Logo.png
Eigentümer Gene Haas, Tony Stewart
Rennserie(n) Sprint Cup
Meisterschaften 2009-2012 Sprint Cup
Startnummer(n) #10, #14, #39
Fahrer Tony Stewart (#14)
Ryan Newman (#39)
Danica Patrick (#10)
Hersteller Chevrolet
Ort der Werkstatt Kannapolis, NC 28081
Homepage www.stewarthaasracing.com

Stewart-Haas Racing, ist ein NASCAR-Motorsport-Team aus Kannaplis, North Carolina. Das ausschließlich mit Autos des Typus Chevrolet Impala auftretende Team wird technisch unterstützt von Hendrick Motorsports. Besitzer des Teams sind der zweimalige NASCAR Sprint Cup-Sieger Tony Stewart und der Maschinenbauer Gene Haas, Besitzer von Haas Automation. Die Einsatzwagen des Teams werden aktuell von Hendrick Motorsports als Kundenwagen bezogen und sind somit Chevrolet-Fahrzeuge.

Sprint-Cup-Serie[Bearbeiten]

Startnummer #70[Bearbeiten]

Dieser Wagen wurde vor dem Zusammenschluss von Haas und Stewart geführt, aber ist Teil der Teamgeschichte, da er in das Vorgängerteam Haas CNC Racing eingebunden war. Das Debüt des heutigen Autos mit der Nummer 14 gab 2006 Johnny Sauter. Dieser lenkte damals beim Coca-Cola 600 einen Wagen mit der Nummer 70 und hielt diesen die meiste Zeit des Rennens in den Top 10, bevor ein geplatzter Reifen das Rennen für ihn frühzeitig beendete. 2007 wurde der Wagen die komplette Saison über mit Sauter am Steuer eingesetzt. Im Jahre 2008 wurden Jeremy Mayfield, Johnny Sauter, Jason Leffler und Tony Rains ans Steuer gesetzt. Seit dieser Zeit ist der Wagen mit der Nummer 70 nicht mehr im Einsatz gewesen.

Startnummer #14[Bearbeiten]

Die #14 in Richmond 2011 mit Sonderbemahlung (Gedenken an den 11. September 2001).

Dem Chevrolet mit der Nummer 70 wurde zur Saison 2009 und mit dem Beginn der Zusammenarbeit mit Tony Stewart die Startnummer 14 vergeben. Mit Stewart wechselte auch Office Depot als Sponsor von Roush Fenway Racing zu Stewart Haas. Old Spice, die bereits zuvor Stewart bei Joe Gibbs unterstützten, teilten sich ab diesem Zeitpunkt das Primärsponsoring der #14. Die Saison 2009 konnte das Team mit 4 Siegen (exklusive des Sieges im All-Star-Race) auf dem 6. Gesamtplatz beenden. Im Oktober 2010 ließ Mobil 1 verlauten, dass sie Old Spice als zweiten Primärsponsor ablösen würden. Das Jahr konnte mit einem 7. Rang und 2 Siegen abgeschlossen werden. Mit Punktegleichstand auf Carl Edwards aber mit der größeren Anzahl an Rennsiegen - 5 an der Zahl - gewann Stewart 2011 den Sprint Cup in einem spannenden und medienträchtigen Finale. Trotz des Erfolgs für das Team mit der Nummer 14 wurde noch Ende November bekannt, dass Steve Addington den Meister-Crew Chief Darian Grubb ablösen werde.

Die beiden Vollzeitfahrer Ryan Newman (l.) und Tony Stewart in Richmond 2011.

Startnummer #39[Bearbeiten]

Die Nummer #39 wurde von Gene Haas bereits 2003 im Winston Cup als Partnerteam von Hendrick Motorsports eingesetzt. 2009 wurde Ryan Newman als Fahrer eingesetzt und beendete in seinem ersten Jahr bei Stewart Haas die Saison auf dem 9. Platz. 2010 verpasste Newman den Chase for the Sprint Cup und wurde 15. mit einem Rennsieg. Im Folgejahr konnte er sich für den Chase qualifizieren, in diesem aber keine großen Erfolge verbuchen, so dass die Bilanz zum 10. Rang und einem Rennsieg gereichte. Seit 2009 wird der Wagen von der US Army gesponsert.

Startnummer #10[Bearbeiten]

Im letzten Quartal 2011 gab Stewart Haas Racing bekannt, dass Danica Patrick in der Saison 2012 zeitweise eingesetzt werden sollte; die Planung belief sich auf 10 Rennen, unter anderem Darlington, Bristol, Atlanta, Chicagoland, Dover, Texas und Phoenix. Das Debüt wurde auf den 29. Februar, dem Daytona 500 2012 festgeschrieben. In Aussicht sollte ein uneingeschränkter Einsatz Patricks im NASCAR Sprint Cup 2013 sein. Als Crew Chief wurde ihr Greg Zipadelli zugewiesen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]