Steyr V

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steyr

Bild nicht vorhanden

V
Produktionszeitraum: 1924–1925
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Tourenwagen, Limousine, Landaulet
Motoren: Ottomotor:
3,3 Liter (29 kW)
Länge:
Breite:
Höhe:
Radstand: 3475 mm
Leergewicht: 1300 kg
Vorgängermodell: Steyr II
Nachfolgemodell: Steyr VII

Der Steyr V ist ein Pkw der Oberklasse, den die Oesterreichische Waffenfabriks-Gesellschaft (ab 1926: Steyr-Werke) 1924 als Nachfolger des Modells II herausbrachte. Der Wagen beruhte auf der Konstruktion des Vorgängers, hatte aber eine etwas breitere Spur.

Er besaß einen 6-Zylinder-OHC-Reihenmotor vorne eingebaut, der über ein 4-Gang-Getriebe die Hinterräder antrieb. Bis 1925 wurden von diesem Fahrzeug - wie sein Vorgänger auch 12/40 PS genannt - 1850 Exemplare hergestellt.

1925 erschien das stärkere Nachfolgemodell VII.

Technische Daten[Bearbeiten]

Typ V
Bauzeitraum 1924 - 1925
Aufbauten T4, L4, Ld4
Motor 6 Zyl. Reihe 4 Takt
Ventile hängend mit obenliegender Nockenwelle (OHC)
Bohrung x Hub 80 mm x 110 mm
Hubraum 3325 cm³
Leistung (PS) 40
Leistung (kW) 29
Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit 110 km/h
Leergewicht 1300 kg
Zul. Gesamtgewicht
Elektrik 12 Volt
Länge
Breite
Höhe
Radstand 3475 mm
Spur vorne / hinten 1425 mm / 1425 mm
Wendekreis

Weblinks[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

  • Oswald, Werner: Deutsche Autos 1920-1945, Motorbuch Verlag Stuttgart, 10. Auflage (1996), ISBN 3879435197