Stichtse Vecht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Stichtse Vecht
Flagge der Gemeinde Stichtse Vecht
Flagge
Wappen der Gemeinde Stichtse Vecht
Wappen
Provinz Utrecht
Bürgermeister Mirjam van 't Veld (CDA)
Fläche
 – Land
 – Wasser
106,83
96,64
10,19
CBS-Code 1904
Einwohner 63.858 (1. Jan. 2014[1])
Bevölkerungsdichte 598 Einwohner/km²
Koordinaten 52° 12′ N, 5° 0′ O52.25Koordinaten: 52° 12′ N, 5° 0′ O
Bedeutender Verkehrsweg A2
Postleitzahlen 1393, 3600-3608, 3611-3612, 3620-3621, 3626, 3628, 3630-3634
Website www.stichtsevecht.nl
Lage von Stichtse Vecht in den Niederlanden

Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Flagge fehlt

Stichtse Vecht ist der Name einer neuen Gemeinde, die mit Wirkung vom 1. Januar 2011 durch den Zusammenschluss der bisherigen niederländischen Gemeinden Breukelen, Loenen und Maarssen, die der Provinz Utrecht angehören, entstanden ist. Die neue Gemeinde hat 63.858 Einwohner (Stand: 1. Januar 2014).

Siedlungsschwerpunkte[Bearbeiten]

Die Siedlungsschwerpunkte der neuen Gemeinde sind – von Nord nach Süd – Nigtevecht, Vreeland, Loenersloot, Loenen aan de Vecht, Nieuwersluis, Nieuwer Ter Aa, Breukelen, Kockengen, Maarssen-Dorp, Maarssenbroek, Tienhoven/ (Oud) Maarsseveen/ Bethune- und Molenpolder, und Oud-Zuilen.[2]

Ergebnis der Kommunalwahl 2010[Bearbeiten]

Am 25. November 2010 fand die erste Gemeinderatswahl für die neue Gemeinde statt. Aus der Wahl ging die folgende Sitzverteilung hervor:

VVD 8 Sitze, CDA 5 Sitze, Maarssen2000 4 Sitze, PvdA 3 Sitze, GroenLinks 2 Sitze, CU/SGP 2 Sitze, D'66 3 Sitze, Streekbelangen 2 Sitze, Het Vechtse Verbond 2 Sitze, Breukelen Beweegt 1 Sitz, Maarssen Natuurlijk! 1 Sitz, Trots op Nederland kein Sitz

Amtierende Bürgermeisterin[Bearbeiten]

Ab dem 1. Januar 2011 ist zunächst Mirjam van 't Veld, bis dahin Bürgermeisterin von Maarssen, die amtierende Bürgermeisterin der neuen Gemeinde Stichtse Vecht.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 12.04.2014Centraal Bureau voor de Statistiek, Niederlande
  2. Gemeente Stichtse Vecht, Kernen Stichtse Vecht (abgerufen am 20. Januar 2012).

Weblinks[Bearbeiten]