Stick (Schlagzeug)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Keine einzige valide Quelle genannt, keine Literaturangeben. TF. --CV Disk RM 16:06, 13. Mär. 2013 (CET)
Ein Paar Sticks

Mit den Sticks, auch Drumsticks (Einzahl Stick, deutsch Stock, Schlägel) spielen Schlagzeuger, Schlagwerker und Perkussionisten. Es gibt verschiedene Ausführungen und Größen, zum Teil genormt (2A, 5A, 7B usw.). Sticks werden benötigt, um auf Schlaginstrumenten Töne zu erzeugen. Der englische Begriff Stick wird hauptsächlich von Schlagzeugern verwendet, Perkussionisten und Schlagwerker sprechen von Schlägeln.

Allgemeines[Bearbeiten]

Ein Stick besteht aus einem 30 bis 45 Zentimeter langen Schaft, an dessen Spitze sich der Stickkopf befindet. Üblicherweise werden Töne durch das Auftreffen des Stickkopfs auf das Instrument (z. B. Fell) erzeugt, jedoch kann auch mit dem Schaft gespielt werden. Meist führt der Schlagzeuger in jeder Hand einen Stick. Die Art, die Sticks zu halten, hängt von Technik und Musikrichtung ab.

Ausführung[Bearbeiten]

In besonderem Maße ist der Klang des erzeugten Tons von der Handhabung des Sticks abhängig. Deshalb bietet der Markt eine Vielzahl an Sticks in unterschiedlichen Längen, Stärken (Durchmessern), Gewichten, Härten, Oberflächen, Profilen und Kopfformen an. Üblicherweise bewegt sich die Länge von Sticks zwischen 38,5 und 42,5 Zentimeter, das Gewicht variiert von 40 bis 70 Gramm. Beide Maße sind stark von Material und Ausführung abhängig.

Material[Bearbeiten]

Sticks werden hauptsächlich aus Holz hergestellt. Neben Hickory, Eiche (engl. Oak) und Ahorn (Maple) werden auch Sticks aus Hainbuche (Hornbeam) oder anderen, meist exotischen Holzsorten angeboten. Die Holzsorte hat entscheidenden Einfluss auf den Klang, die Balance und die Lebensdauer der Sticks. Das Naturprodukt Holz bringt mit sich, dass teilweise erhebliche Unterschiede in Qualität und Beschaffenheit auch innerhalb einer Holzsorte auftreten. Dies führte in der Vergangenheit zu teils unterschiedlichen Ergebnissen in der Fertigung. Erst durch moderne Fertigungsverfahren wurde es möglich, Stickpaare herzustellen, bei denen die Exemplare nahezu identisch sind.

Neben dem herkömmlichen Material Holz werden Sticks aus Carbon, Kunststoff, Laminat und Metall (meist Aluminium) gefertigt. Bei vielen Modellen bestehen Schaft und Stickkopf aus unterschiedlichen Materialien, z. B. Holzschaft mit Kunststoffkopf.

Kopf[Bearbeiten]

Die Kopfform eines Sticks bestimmt zum großen Teil den entstehenden Klang. Da unterschiedliche Kopfformen auf unterschiedlichen Medien (Fell, Becken, Gummipads etc.) immer anders klingen, ist die Auswahl der „richtigen“ Kopfform oft Geschmackssache. Das am häufigsten verwendete Material für normale Stickköpfe ist Holz; seltener wird Nylon genommen.

Verwendet werden auch Jazz-Besen, an deren vorderem Ende sich viele feine Drähte oder Kunststoffstreifen befinden. Andere Varianten erzeugen den Ton mit einem Kopf aus Filz, Kork, Gummi oder Garn.

Pauken werden mit Schlägeln gespielt und haben große Filz- oder Gewebekugeln an der Spitze.

Bilder[Bearbeiten]

Bekannte Stickhersteller[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Drumsticks – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • drum-info.de – Sehr ausführlicher Leitfaden zum Thema Drumsticks