Stochastische Geometrie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stochastische Geometrie beschäftigt sich mit der mathematischen Beschreibung und Analyse von zufälligen geometrischen Strukturen, wie Punkten oder Liniensegmenten oder komplizierteren Mengen im Raum oder der Ebene.

Eine wichtige Anwendung liegt in der stereologischen Gewinnung von Aussagen über räumliche Strukturen durch die statistische Analyse von linearen und ebenen Schnitten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Dietrich Stoyan, Wilfrid S. Kendall, Joseph Mecke: Stochastic Geometry and Its Applications. 2. Auflage. Wiley, Chichester u. a. 1995, ISBN 0-471-95099-8 (Wiley series in probability and statistics).
  • O. E. Barndorff-Nielsen, W. S. Kendall und M. N. M. van Lieshout (Hrsg.): Stochastic Geometry. Likelihood and Computation. Chapman & Hall/CRC, Boca Raton FL u. a. 1998, ISBN 0-8493-0396-6 (Monographs on statistics and applied probability 80).