Ston

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ston
Wappen von Ston
Ston (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
42.83333333333317.70Koordinaten: 42° 50′ 0″ N, 17° 42′ 0″ O
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Flagge der Gespanschaft Dubrovnik-Neretva Dubrovnik-Neretva
Höhe: m. i. J.
Einwohner: 2.407 (2011)
Telefonvorwahl: (+385) 020
Postleitzahl: 20230
Kfz-Kennzeichen: DU
Bootskennzeichen: SN
Struktur und Verwaltung
(Stand: 2013, vgl.)
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: 18 Ortsteile
Bürgermeister: Vedran Antunica (HDZ)
Webpräsenz:
MaliSton2.jpg
Ansicht von Ston

Ston (it. Stagno) ist eine Kleinstadt mit 2.407 Einwohnern (Volkszählung 2011) auf der Halbinsel Pelješac im Süden Kroatiens. Sie gehört zur Gespanschaft Dubrovnik-Neretva. Die Befestigungen um die Stadt kontrollierten den Zugang zur Halbinsel Pelješac.

Geschichte[Bearbeiten]

An der schmalen Landenge, die Pelješac mit dem Festland verbindet, wurde schon unter römischer Herrschaft die Siedlung Stagnum errichtet. Auf dem Berg Starigrad bei Ston sind noch die Reste eines römischen Kastells erkennbar. Auch die bis heute existierenden Salzgärten entstanden schon in römischer Zeit.

Im Mittelalter kam Pelješac 1333 zur Republik Dubrovnik. In dieser Zeit wurde die heutige Stadt gegründet und befestigt. Die Salzgewinnung in der seit der Antike betriebenen großen Meerwassersaline Ston, war die Grundlage der Wirtschaft der Stadt und zeitweilig eine der bedeutendsten Einnahmequellen Dubrovniks.

Im 14. Jahrhundert wurde mit dem Bau der Befestigungsanlagen begonnen. Es entstanden 3 Kastelle, die durch Mauern miteinander verbunden waren. Über 40 Türme waren Teil der ca. 5 km langen Mauer, von der bis heute noch Teile stehen. So war der Zugang zur Halbinsel Pelješac vollständig kontrollierbar. Die Gesamtanlage wurde 1506 fertiggestellt und wird als die längste Festungsmauer in Europa bezeichnet.

1996 richtet ein Erdbeben vor allem in Veliki Ston schwere Schäden an.

Ortsteile der Gemeinde Ston[Bearbeiten]

Zur Gemeinde Ston gehören die folgenden Ortsteile mit den Einwohnerzahlen von 2011:

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Festungsmauern
  • Festung Koruna in Mali Ston
  • Festung Velike Kastio
  • Franziskanerkloster
  • Nikolauskirche von 1347
  • Meerwasser-Saline

Kulinarisches[Bearbeiten]

In der näheren der Stadt Umgebung werden Austern und Miesmuscheln gezüchtet. Ston ist mit seinen zahlreichen Restaurants eine der bedeutendsten kulinarischen Destinationen an der Ostküste der Adria.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ston – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Tourismus

Nachweise[Bearbeiten]