Straßenbahn Constantine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

36.3583046.605573Koordinaten: 36° 21′ 30″ N, 6° 36′ 20″ O

Straßenbahn
Straßenbahn Constantine
ترامواي قسنطينة
Basisinformationen
Staat Algerien
Stadt Constantine
Eröffnung 4. Juli 2013
Betreiber Setram (RATP-Gruppe)
Infrastruktur
Streckenlänge 8,9 km
Spurweite 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem 750 V DC Oberleitung
Betriebsart Zweirichtungsbetrieb
Haltestellen 10
Betrieb
Linien 1
Fahrzeuge 27 Alstom Citadis 402
BW

Die Straßenbahn Constantine ist ein im Aufbau befindliches Straßenbahnsystem in der Stadt Constantine im Nordosten Algeriens.[1][2] Der erste Streckenabschnitt wurde am 4. Juli 2013 in Betrieb genommen.[3] Er ist 8,9 Kilometer lang, umfasst zehn Haltestellen und verläuft vom Ramdhan Ben-Abdelmalek Stadion zum Stadtteil Zouaghi im Süden der Stadt.[4]

Bau[Bearbeiten]

Mit dem schlüsselfertigen Bau der Straßenbahn Constantine wurden die Gruppen Pizzarotti und Alstom beauftragt. Pizzarotti war für die Ingenieurleistungen und den Verkehrswegebau verantwortlich. Alstom lieferte die Ausrüstung (Gleise, Energieversorgung, Oberleitung, Signalisierung, Telekommunikation, Fahrausweisautomaten), baute den Betriebshof in Zouaghi sowie die Fahrzeuge.[5] Die Bauarbeiten begannen im August 2008.[4]

Betrieb[Bearbeiten]

Am 24. Mai 2012 gab die Pariser RATP-Gruppe bekannt, dass sie im Rahmen eines Konsortiums mit lokalen Partnern den Auftrag zum Betrieb und zur Instandhaltung aller algerischen Straßenbahnsysteme erhalten hat.[6] Die RATP-Gruppe führt dieses Konsortium, die Société d'exploitation des tramways (Setram). 49 % der Anteile an der Setram hält die RATP, 36 % Algiers Verkehrsunternehmen ETUSA und 15 % die algerische U-Bahn-Gesellschaft EMA.[6][7][8][9] Seit dem 1. Oktober 2012 obliegt diesem Gemeinschaftsunternehmen unter der Leitung von Pierre Schbath die Betriebsführung einschließlich der Vorbereitung der Betriebsaufnahme und der Wartung und Instandhaltung aller algerischen Straßenbahnsysteme (mit Ausnahme der Instandhaltung in Algier).[6][10]

Nach einem Monat mit kostenlosen Probefahrten wurde der fahrplanmäßige Betrieb am 4. Juli 2013 aufgenommen. Die Planungen gehen von 70 000 Fahrgästen pro Tag aus.

Die Kosten für den Bau der Straßenbahn Constantine betrugen 44 Milliarden Dinar und waren damit dreimal so hoch wie die anfängliche Schätzung. Mit Baukosten von 4,88 Milliarden Dinar pro Kilometer waren sie höher als bei den Straßenbahnen in Algier und Oran.

Der Fahrpreis wurde zur Betriebsaufnahme von der SETRAM auf 40 Dinar für die einfache Fahrt und 320 Dinar für eine 10-Fahrten-Karte festgelegt. Später sollen auch Zeitkarten eingeführt werden.[11]

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Die Straßenbahn Constantine verfügt über 27 Wagen des Typs Citadis 402. Sie wurden von Alstom Transport im spanische Werk in Santa Perpètua de Mogoda hergestellt.[5] Der erste Wagen wurde am 24. September 2011 geliefert.[5] Die siebenteiligen niederflurigen Multigelenk-Zweirichtungsfahrzeuge sind 43 Meter lang.

Weitere Planungen[Bearbeiten]

Die algerischen Behörden planen, die Strecke über die bisherige Endstelle Zouaghi hinaus mit zwei Ästen in südlicher Richtung zu verlängern. Eine 2,7 Kilometer lange Zweigstrecke soll den Mohamed-Boudiaf-Flughafen erschließen. Der andere Ast soll zur Stadt Ali Mendjeli führen.[12]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Joint venture formed to run Algerian tramways (en) 28. Mai 2012. Abgerufen am 30. Mai 2012.
  2. Le tramway de Constantine sera livré en juin 2013 (fr) 30. Oktober 2012. Abgerufen am 28. November 2012.
  3. Algérie : le tram de Constantine inaugusré (fr) La vie du rail et des transports. 4. Juli 2013. Abgerufen am 4. Juli 2013.
  4. a b Le tramway de Constantine livré fin 2012 (fr) 25. November 2012. Abgerufen am 28. November 2012.
  5. a b c Alstom a livré les premières rames du tramway Citadis de Constantine (fr) 26. September 2011. Abgerufen am 31. Mai 2012.
  6. a b c RATP Dev se renforce en Algérie et se voit confier l’exploitation et la maintenance des futurs projets de tramway algériens, en partenariat avec l’EMA et l’ETUSA (fr, PDF; 60 kB) 24. Mai 2012. Abgerufen am 30. Mai 2012.
  7. RATP Dev va exploiter le tramway d'Alger (fr) 25. Mai 2012. Abgerufen am 31. Mai 2012.
  8. Zu Beginn war die Aufteilung der Anteile unter den algerischen Gesellschaftern davon verschieden: 30 % EMA und 21 % ETUSA.
  9. Où sont les 120 contrôleurs de la SETRAM ? (fr) 4. November 2012. Abgerufen am 6. November 2012.
  10. L'exploitation confiée à la société algéro-française SETRAM : La mise en service commerciale du tramway pour début mai 2013 (fr) 21. November 2012. Abgerufen am 28. November 2012.
  11. Mise en service commercial du tramway (fr) Abgerufen am 22. Dezember 2013.
  12. Extension de la ligne du tramway de Constantine : un tronçon prévu vers l’aéroport (fr) 31. Mai 2012. Abgerufen am 28. November 2012.