Straßenbahn Krywyj Rih

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Netzplan der Straßenbahn (Stand: 2011)
Karte der Tunnelstraßenbahn von Krywyj Rih

Die Straßenbahn Krywyj Rih (ukr.: Криворізький швидкісний трамвай) ist ein Straßenbahnbetrieb in der ukrainischen Stadt Krywyj Rih. Sie wurde am 2. Januar 1935 eröffnet und in russischer Breitspur gebaut. Am 26. Dezember 1986 wurde eine Schnellstraßenbahn eröffnet (Kriwoi Rog Metro Tram).

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem der Betrieb während des Zweiten Weltkrieges stilllag, wurde er nach Ende des Krieges rasch ausgebaut. 1974 begann man mit dem Bau von Schnellbahnlinien und der Einrichtung von Tunnelstrecken. Anfang der 1990er wurden mit 180 Fahrzeugen 65.000.000 Passagiere befördert. Seitdem hat sich die wirtschaftliche Lage extrem verschlechtert; wie viele andere Betriebe in der Ukraine kann der Betrieb seine Kosten nicht über die Fahrkartenverkäufe decken. Fast 70 Prozent aller Fahrgäste fahren per Gesetz kostenlos. So sind heute nur noch knapp 80 Fahrzeuge im Einsatz und manche Linien haben Taktzeiten von 90–110 Minuten.

Schnellstraßenbahn[Bearbeiten]

Die Schnellstraßenbahn (MetroTram) bestand bis zum Jahr 2012 zwei Linien mit insgesamt elf Haltestellen, davon sind vier unterirdisch. Die Netzlänge betrug 17,7 km, davon verliefen 6,8 km im Tunnel. Im Jahr 2012 wurden die bis dahin nicht mit dem übrigen Straßenbahnnetz verbundenen MetroTram-Linien am südlichen Ende der Strecke mit dem Straßenbahnnetz verbunden. Am 11. August 2012 wurde die Linie 3 eingerichtet, die über diese Verbindung über Kilzewa hinaus (ohne den Tunnelbahnhof zu bedienen) 1,1 Kilometer weiter bis nach Kilze KMK verkehrt.

Eröffnungsdaten[Bearbeiten]

  • DserschinskaMajdan Prazi (26. Dezember 1986)
  • DserschinskaBudynok Rad (23. Februar 1988)
  • Budynok RadKilzewa (2. Mai 1989)
  • SchowtnewaSaritschna (25. Oktober 1999)
  • Bahnhof Elektrosawodska (9. Juni 2000)
  • Bahnhof Miska Likarnja (19. Mai 2001)

Weblinks[Bearbeiten]