Straßenbahn Lemberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenbahn
Straßenbahn Lemberg
Bild
Linien 1 und 9 an der Haltestelle Markt
Basisinformationen
Staat Ukraine
Stadt Lemberg
Eröffnung 5. Mai 1880
Infrastruktur
Streckenlänge 73,5 km
Spurweite 1000 mm (Meterspur)
Betrieb
Linien 9
Fahrzeuge 122 (KT4)[1]
Statistik
Fahrgäste 49,2 Mio. pro Jahr (2010)
Netzplan
Streckennetz, Stand 2010

Die meterspurige Straßenbahn Lemberg geht auf eine am 5. Mai 1880 eröffnete Pferdebahn zurück. Diese stand im Besitz der Società Triestina Tramway, der Betreibergesellschaft der Straßenbahn Triest. Der Lemberger Straßenbahnbetrieb wurde 1906 von der Stadt übernommen und 1908 elektrifiziert.

Parallel dazu hatte am 31. Mai 1894 das Unternehmen Siemens & Halske eine weitere Straßenbahn eröffnet. Diese wurde bereits 1896 kommunalisiert. Ab dem 1. Oktober 1922 wurden die Linien auf Rechtsverkehr umgestellt.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges begann der Ausbau des Netzes. Ab dem 27. November 1952 wurden auch Linien auf Oberleitungsbus umgestellt. Hierbei handelte es sich aber ausschließlich um schlecht ausgelastete Strecken. Ab den 1970er-Jahren wurden auch Linien in der Innenstadt stillgelegt. 1988 wurde die erste Schnellstraßenbahn-Strecke eingeweiht.

Der Betrieb umfasst heute rund 40 Kilometer Strecke mit knapp 120 Tatra-Fahrzeugen. Fuhren 1991 noch fast 140.000.000 Passagiere mit der Straßenbahn, so waren es 2002 nur noch 60.000.000. Zudem kann ein großer Teil der Fahrgäste, rund 65 Prozent, aufgrund von Gesetzen die Bahnen kostenlos benutzen. Die Schulden des Betriebes werden durch den Staat übernommen. 2007/2008 und im Juli 2013 wurden Tatra KT4D von der Stadtbahn Erfurt angekauft.[2] Auch von der Straßenbahn Gera wurden Tatra KT4D angekauft.

Die Fahrpreise betragen derzeit:

  • Einfache Fahrt: 2,00 UAH
  • Ermäßigte Fahrt: 1,00 UAH
  • Gepäckstück (20 x 40 x 60cm): 1,50 UAH
  • Erhöhtes Beförderungsentgelt: 30 UAH

Im September 2012 wurde an Elektrotrans, einem joint venture von Electron and TransTec Vetschau der Auftrag zum Bau von Niederflurstraßenbahnen vergeben. Diese fünfteiligen 100%-Niederflurstraßenbahnen (Electron T5L64) sind seit August 2013 auf der Linie 9a im Einsatz.[3]

Von der Lemberger a-cappella-Gruppe "Pikardijska Terzija" stammt ein populäres Lied, das die Straßenbahn von Lemberg besingt ("Starenki Tramwaj", dt. etwa "Die (liebe) alte Straßenbahn").

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?5,5734128 T4SU ausgeschieden
  2. Wagenparkliste auf erfurter-strassenbahn.de
  3. http://www.ukrinform.ua/deu/news/in_lemberg_sei_die_neue_ukrainische_straenbahn_am_tag_der_unabhngigkeit_in_betrieb_zu_nehmen_7385

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Straßenbahn Lemberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien