Straßensystem in China

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein typischer Kilometerstein an der Provinzstraße S334 in der Provinz Hubei; die Entfernung ist vom Stadtzentrum Yichangs aus gemessen.

Das Straßensystem in China unterscheidet folgende Straßengattungen:

  • Mit G, was für Guodao steht, werden sowohl Autobahnen in China (engl. expressway) als auch Nationalstraßen in China (engl. national road) benannt. Es folgen eine Ziffer bei in Peking beginnenden Autobahnen (G1 bis G7), zwei Ziffern bei überregionalen Autobahnen (z. B. G30), drei Ziffern bei Nationalstraßen (z. B. G318) und vier Ziffern bei regionalen und lokalen Autobahnen (z. B. G9411).
  • Mit S, was für Shengdao steht, werden Provinzstraßen (engl. provincial road) benannt. Dem S folgen 1 bis 4 Ziffern. In jeder Provinz wird neu bei S1 begonnen.
  • Mit X, was für Xiandao steht, werden Kreisstraßen (engl. county road) benannt. Dem X folgen meist 3 Ziffern.
  • Darunter kommen Xiangdao genannte Straßen auf Ebene der Städte und Gemeinden.