Strada provinciale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Strada provinciale beziehungsweise Landesstraße (Abkürzung SP + Nummer bzw. in Südtirol auch auf deutsch LS + Nummer) wird in Italien bezeichnet:

  • eine Schnellstraße, die in der Verantwortung einer Provinz liegt,
  • eine frühere Strada statale (dt.: „Staatsstraße“), die seit der Gesetzesänderung 1998 von einer Provinz erhalten wird, aber ihre Nummer behalten hat; dieser vorangestellt wird nun SP statt früher SS.

Entsprechendes gilt für die Strada regionale bzw. „Regionalstraße“ (Abkürzung SR) in einer Region.

Siehe auch[Bearbeiten]