Stradonice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Stradonice (Begriffsklärung) aufgeführt.
Stradonice
Wappen von ????
Stradonice (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Středočeský kraj
Bezirk: Kladno
Fläche: 256 ha
Geographische Lage: 50° 17′ N, 14° 3′ O50.29138888888914.045555555556237Koordinaten: 50° 17′ 29″ N, 14° 2′ 44″ O
Höhe: 237 m n.m.
Einwohner: 125 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 273 71
Kfz-Kennzeichen: S
Verkehr
Straße: ZloniceKlobuky
Bahnanschluss: SlanýZlonice
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Václav Hladík (Stand: 2010)
Adresse: Stradonice 11
273 71 Zlonice
Gemeindenummer: 599441
Website: www.stradonice.eu
Lageplan
Lage von Stradonice im Bezirk Kladno
Karte

Stradonice (deutsch Stradonitz) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt sieben Kilometer nördlich von Slaný und gehört zum Okres Kladno.

Geographie[Bearbeiten]

Stradonice befindet sich im Mittelböhmischen Tafelland in der Talmulde des Zlonický potok. Südlich des Dorfes verläuft die Eisenbahnstrecke zwischen Slaný und Zlonice, an der sich in Páleček die nächste Bahnstation befindet.

Nachbarorte sind Páleč im Norden, Vyšínek im Nordosten, Lisovice und Zlonice im Osten, Dřínov im Südosten, Královice im Süden, Neprobylice und Třebíz im Südwesten, Páleček im Westen sowie Vraný im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten]

Stradonice wurde 1318 erstmals urkundlich erwähnt.

Nach der Ablösung der Patrimonialherrschaften wurde Stradonice 1850 eine selbstständige Gemeinde im Bezirk Slaný. Seit 1961 gehört der Ort zum Okres Kladno. Am 1. Januar 1980 erfolgte die Eingemeindung nach Zlonice. Seit dem Beginn des Jahres 1992 bildet Stradonice wieder eine Gemeinde.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Für die Gemeinde Stradonice sind keine Ortsteile ausgewiesen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Statuengruppe des Hl. Johannes und Paulus

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)