Street Hawk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Street Hawk
Originaltitel Street Hawk
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 19851986
Länge 44 Minuten
Episoden 13
Genre Actionserie, Krimiserie, Science-Fiction
Idee Bruce Lansbury
Paul M. Belous
Robert Wolterstorff
Musik Tangerine Dream
Erstausstrahlung 4. Januar 1985 auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
21. Dezember 1986 auf RTL plus
Besetzung

Rex Smith: Officer Jesse Mach
Joe Regalbuto: Norman Tuttle
Richard Venture: Captain Leo Altobelli
Jeannie Wilson: Rachel Adams

Street Hawk ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die im Jahr 1985 auf dem US-Fernsehsender ABC ausgestrahlt wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Der ehemalige Motorradpolizist Jesse Mach ist nach einem Unfall mit Knieverletzung zum Innendienst in die Presseabteilung versetzt worden. Er wird im Geheimen von Norman Tuttle engagiert, einem Erfinder und Computerexperten beim FBI, der das Geheimprojekt Street Hawk leitet, bei dem es sich um ein bis zu 500 km/h schnelles Super-Motorrad handelt. Tagsüber arbeitet Mach zur Tarnung weiterhin am Schreibtisch, in der Nacht allerdings geht er mit Street Hawk auf Verbrecherjagd.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Produzenten der im Stil von Knight Rider gehaltenen Serie legten den Schwerpunkt auf aufwändige Stunts und Spezialeffekte, trotzdem blieb die Serie erfolglos und wurde nach 13 Folgen eingestellt. Im deutschen Fernsehen wurde die Serie von 1986 bis 1991 mehrmals auf RTL und von 1995 bis 1998 mehrmals auf Super RTL ausgestrahlt. Den Soundtrack zur Serie steuerte die deutsche Gruppe Tangerine Dream bei. Es handelt sich um den Titel Le Parc des gleichnamigen Albums aus dem Jahre 1985.

Der junge George Clooney hatte im Alter von 24 Jahren in der Episode Der beste Freund eine seiner ersten TV-Nebenrollen. Bianca Jagger spielte in der Episode Der Doppelgänger die bösartige Diktatoren-Witwe Simone Prevera.

Das Motorrad[Bearbeiten]

Insgesamt wurden für die Serie 15 Motorräder umgebaut. Eine Honda XL 500 aus dem Jahr 1983 wurde für den Pilotfilm verwendet. Drei Honda XR 500 aus dem Jahr 1984 dienten als Basis für die in der Serie zu sehenden Maschinen. Elf weitere Maschinen des Typs Honda CR 250 aus dem Jahr 1984 wurden für Stunts eingesetzt. Die gesamten Anbauteile beziehungsweise Verkleidungen wurden an verschiedenen Hondamodellen montiert. Es gab insgesamt rund vier verschiedene Varianten, die Breite der Verkleidungen variierte ebenso wie diverse Verzierungen.

In der Serie hatte das Motorrad verschiedene Spezialfunktionen, ähnlich wie K.I.T.T. aus Knight Rider. Das Motorrad konnte mittels Druckluft vom Boden abheben, Hindernisse konnten somit einfach übersprungen werden. Bei Nutzung des Hyperthrust mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 500 km/h wurde das Motorrad aus der Zentrale ferngesteuert. Die Bewaffnung bestand aus einem Maschinengewehr, Raketen und einem Laser. Winfield Special Projects in Canooga Park hat alle Verkleidungen und Spezialeffekte angefertigt. Eric Thaler aus Österreich war bei Winfield's für das Projekt verantwortlich.

DVD[Bearbeiten]

Seit September 2011 ist die komplette Serie auf DVD in Deutschland erhältlich.

Weblinks[Bearbeiten]