Streets of Philadelphia (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Streets of Philadelphia ist ein im Frühjahr 1994 produziertes und veröffentlichtes Lied des US-amerikanischen Rockmusikers Bruce Springsteen. Der Titel stammt von dem Soundtrack des Films Philadelphia mit Tom Hanks und Denzel Washington. Der Song platzierte sich in zahlreichen Ländern in den Spitzen der Charts und wurde mit einem Oscar, vier Grammys und einem MTV Video Music Award ausgezeichnet. Es ist ein langsames, trauriges, dennoch melodisches Klagelied begleitet von Synthesizer-Klängen und einem Schlagzeugcomputer. Ungewöhnlich für ein Lied von Bruce Springsteen ist, dass der Titel weniger gesungen sondern eher erzählt wird, so vermittelt er dem Zuhörer das Gefühl, welches auch im gesamtem Film ausgestrahlt wird. Der Titel selber kommt mit nur wenigen unterschiedlichen Klangfolgen und Klängen aus, welche allerdings trotzdem nicht monoton wirken.

Geschichte[Bearbeiten]

Jonathan Demme, der Regisseur von Philadelphia, fragte Springsteen im Frühjahr 1993, ob er den Song zu dem entstehenden Film schreiben würde. Im Juni 1993, nach Abschluss seiner „Other Band“-Tour, schrieb Springsteen schließlich den Song. Er liefert fast alle Instrumentals, der Bass und die Background Vocals stammen vom „Other Band“-Mitglied Tommy Simms. Zusätzliche Saxophon-Klänge und Teile des Gesangs von Ornette Coleman und „Little“ Jimmy Scott wurden jedoch nicht verwendet.

Charts[Bearbeiten]

Die Single wurde im Februar 1994 als wichtigste Single aus dem Original Film-Soundtrack veröffentlicht und wurde ein riesiger Erfolg in Teilen Europas und Nordamerika. Das Lied erlangte in Europa eine größere Popularität als in den Vereinigten Staaten. Während der Song in den Billboard Hot 100 Charts „nur“ Platz 9 erreichte, kletterte er in Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Lettland, Norwegen und Österreich auf Platz 1 der Charts. Mit Platz 2 erreichte der Song die bisher höchste Platzierung Springsteens überhaupt in Großbritannien.

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkung
DE AT CH UK US
1994 Streets of Philadelphia [1][2] 1 1 2 2 9 Platz 1 auch in Frankreich, Irland, Italien, Lettland, Norwegen

Musik-Video[Bearbeiten]

Das Musikvideo zu dem Song wurde unter der Regie von Jonathan Demme und dessen Neffen Ted Demme gedreht. Es zeigt Springsteen wie er zu Fuß durch die Straßen Philadelphias läuft. Er passiert einen mit Menschen belebten Park und geht an einem Schulhof vorbei. Außerdem werden Szenen aus dem Film Philadelphia eingeblendet. Nach einem kurzen Blick in den Rittenhouse Park endet das Video als Springsteen entlang des Delaware River geht und im Hintergrund die Benjamin Franklin Bridge zu sehen ist. Auch Tom Hanks, der die Hauptrolle im Film spielt, ist zu sehen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Live-Auftritte[Bearbeiten]

Bruce Springsteen spielte den Titel im März 1994 bei der Oscarverleihung, im September 1994 bei den MTV Video Music Awards und im März 1995 bei den Grammy Awards. Danach entwickelte sich der Song zu einem Top 10 Hit und wurde einer von Springsteens bekanntesten Hits beim allgemeinen Musik-Publikum. Dennoch spielte er den Song bei Live-Auftritten nur selten.

Coverversionen[Bearbeiten]

  • Der Song wurde live von Melissa Etheridge und David Gray gecovert.
  • Auf den CDs der amerikanischen Rockband Marah, Liv Kristine, der kanadischen Pop- und Jazz-Sängerin Molly Johnson und I Muvrini mit Anggun findet man Coverversionen.
  • Die amerikanischen Rapper Cassidy und Larsiny Family aus Philadelphia haben eine Coverversion auf ihrem Mixtape Put Ya L in the Sky aufgenommen. Sie versuchten damit, die Kriminalität in der Stadt anzusprechen und zu verringern.
  • Der französische Sänger Patrick Bruel nahm ebenfalls eine Coverversion auf. Dabei blieben der Text (bis auf die Übersetzung in das Französische) und die Musik unverändert.
  • Die Künstler Tua und Vasee nahmen eine abgeänderte Cover-Version des Songs auf in dessen Video [3] das Thema Tierquälerei aufgegriffen wird.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Single Charts (AT, CH) Abfrage bei austriancharts.at (Stand 31. Juli 2008)
  2. Single Charts (DE, UK, US) Abfrage bei charts-surfer.de (Stand 31. Juli 2008)
  3. [1] Abfrage bei youtube.com (Stand 19. Dezember 2012)