Streichtrio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Trio Broz während des Harare Festival of Arts 2008

Ein Streichtrio ist ein Kammermusik-Ensemble, bestehend aus drei Streichinstrumenten, typischerweise Violine, Viola und Violoncello. Kompositionen für diese Besetzung werden ebenfalls als Streichtrio bezeichnet. Bekannt sind zum Beispiel die Streichtrios von Haydn, Beethoven und Schubert.

Werke für Violine, Viola und Violoncello[Bearbeiten]

Werke für zwei Violinen und Viola[Bearbeiten]

  • Carl Ditters von Dittersdorf: 6 Sonaten op. 2, k212–217 (nicht datiert)
  • Johann Gottlieb Naumann: 2 Trios g, B (nicht datiert)
  • Antonín Dvořák: Terzetto C op. 74 (1887); Drobnosty [Miniaturen] op. 75a (1887)
  • Robert Fuchs: 2 Terzette E, D op. 61 (1898); Terzett cis op. 107 (1923)
  • Sergei Tanejew [Сергей Иванович Танеев]: Trio D op. 21 (1907); Trio Es-Dur op. 31 für Violine, Viola und Tenor-Viola (1910/11); zwei Sätze eines Streichtrios in h-Moll (1913 begonnen, 1948 herausgegeben)
  • Ernst Toch: Serenade, op 25 (1916)
  • Zoltán Kodály: Serenade op. 12 (1910–1920)
  • Bohuslav Martinů: Serenade Nr. 2 h216 (1932)
  • Rezso Sugár (1919–1988): Szerenád (1954)

Ensembles[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Streichtrios – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien