Streifenfarnblättriger Goldfaden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Streifenfarnblättriger Goldfaden
Blätter von Coptis aspleniifolia

Blätter von Coptis aspleniifolia

Systematik
Eudikotyledonen
Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales)
Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)
Unterfamilie: Coptoideae
Gattung: Coptis
Art: Streifenfarnblättriger Goldfaden
Wissenschaftlicher Name
Coptis aspleniifolia
Salisb.

Der Streifenfarnblättrige Goldfaden (Coptis aspleniifolia) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Coptis in der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae).

Merkmale[Bearbeiten]

Der Streifenfarnblättrige Goldfaden ist eine ausdauernde, krautige Pflanze, die Wuchshöhen bis 10 Zentimeter erreicht. Sie bildet ein hellbraunes Rhizom aus. Der Blütenstand besteht aus zwei oder drei Blüten. Die Blütenhüllblätter und Nektarblätter sind gleich gefärbt. Die Nektarblätter sind spitz, lineal-lanzettlich und laufen gegen ihr Ende hin schmal zu. In ihrer unteren Hälfte befindet sich ein Nektarium.

Die Blütezeit liegt im Mai.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Art kommt im Nordwesten Nordamerikas vor. Sie wächst in feuchten Nadelwäldern und Sümpfen in Höhenlagen von 0 bis 1500 Meter.

Nutzung[Bearbeiten]

Selten wird der Streifenfarnblättrige Goldfaden als Zierpflanze für Steingärten und Moorbeete genutzt.

Belege[Bearbeiten]

  • Eckehart J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland. Band 5: Krautige Zier- und Nutzpflanzen. Spektrum Akademischer Verlag, Berlin Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Streifenfarnblättriger Goldfaden – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien