Strike Back

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Strike Back
Originaltitel Strike Back
Strike Back Logo.jpg
Produktionsland Vereinigtes Königreich
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2010
Produktions-
unternehmen
Left Bank Pictures
Länge 44 Minuten
Episoden 36 in 4+ Staffeln
Genre Kriegsfilm
Produktion Andrew Benson
Musik Ilan Eshkeri
Scott Shields
Erstausstrahlung 5. Mai 2010 auf BBC Worldwide
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
26. Januar 2011 auf RTL II
Besetzung
Synchronisation
Episodenliste

Strike Back ist eine britische Fernsehserie aus dem Jahr 2010. In dieser Fernsehserie verarbeitete der Bestsellerautor Chris Ryan seine eigenen Erlebnisse aus seiner Zeit als Elitesoldat beim Special Air Service.[1] Die Fernsehserie basiert auf dem Roman, den Ryan unter dem Namen Chris Ryan's Strike Back veröffentlichte. Die Produktion der Fernsehserie übernimmt Left Bank Pictures im Auftrag von Sky1.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Idee zur Verfilmung des Romans von Chris Ryan kam dem Executive Producer Andy Harries, als er den Roman an einem Flughafen sah und mit in den Urlaub nahm.[2] Obwohl er das Buch vor seiner Rückkehr ins Vereinigte Königreich nicht gelesen hatte, schlug er Elaine Pyke die Verfilmung des Romans vor, welche diese im Namen von British Sky Broadcasting genehmigte.[2]

Die Fernsehserie wurde in Südafrika gedreht.[3] Die meisten Aufnahmen entstanden in der Region Gauteng. Weitere Drehorte der Serie befanden sich in der Provinz Nordkap sowie im Nationalpark an den Augrabiesfällen.[4] Darüber hinaus wurde in der Kalahari gedreht.[5] Das Budget der Fernsehserie wird auf mehrere Millionen Pfund Sterling geschätzt. Ihre Weltpremiere feierte die Fernsehserie im Vue-Kino im Londoner West End am 15. April 2010.[6] Im Vereinigten Königreich wurde die Fernsehserie vom 5. Mai 2010 bis zum 19. Mai 2010 ausgestrahlt.[7] Am 7. Juni 2010 wurde Strike Back im Vereinigten Königreich auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.[8]

Die Fernsehserie wurde erstmals von RTL II im deutschen Free-TV gezeigt. Dabei wurden jeweils zwei Episoden als knapp 90 minütiger, zusammenhängender Spielfilm ausgestrahlt. Die ersten beiden Episoden wurden am 26. Januar 2011 gezeigt, die Ausstrahlung der dritten und vierten Episode erfolgte am 28. Januar 2011 und einen Tag später wurden die letzten beiden Episoden gesendet. In Deutschland erschien die Fernsehserie unter dem Titel „Chris Ryan's Strike Back“ am 25. Februar 2011 auf DVD mit einer FSK-18-Freigabe.

Richard Armitage absolvierte vor Beginn der Dreharbeiten ein zehnwöchiges Spezialtraining im Vereinigten Königreich.[9] Dadurch konnte er die meisten Stunts selbst durchführen.[10] Die Rolle der von Kidnappern entführten Katie Dartmouth, die von Orla Brady gespielt wurde, wurde von der irischen Journalistin Orla Guerin inspiriert, die als Kriegsberichterstatterin im Nahen Osten für die BBC tätig ist.

Im August 2010 gab Sky1 bekannt, dass die Produktion einer weiteren Staffel, die 10 Folgen umfassen soll, in Zusammenarbeit mit dem HBO-Tochterunternehmen Cinemax unter dem Titel Strike Back – Project Dawn erfolgen soll.[11] Diese soll von US-amerikanischen Spezialeinheiten handeln, die in Zusammenarbeit mit britischen Agenten den Kampf mit einer internationalen Terrorgruppe aufnimmt.[7] Zunächst wurde vom Herald Sun berichtet, Armitage würde auf die Teilnahme an der Produktion der zweiten Staffel der Fernsehserie zu gunsten der Dreharbeiten zur Hobbit-Filmtrilogie verzichten.[12] Später wurde jedoch veröffentlicht, er werde in der zweiten Staffel erneut zu sehen sein.[13] Die Dreharbeiten, die die Filmcrew von Südafrika über die USA nach Europa, darunter nach Ungarn und in das Vereinigte Königreich führen sollen, begannen im Februar 2011 in Südafrika.[14][15] Die Ausstrahlung der zweiten Staffel begann am 12. August 2011 in den USA und endete am 21. Oktober 2012.[16] Im Vereinigten Königreich erfolgte die Ausstrahlung der zweiten Staffel von dem 21. August 2011 bis zum 23. Oktober 2011.[17] Die Ausstrahlung der aus zehn Episoden bestehenden dritten Staffel war vom 17. August 2012 bis zum 12. Oktober 2012 in den USA und vom 2. September 2012 bis zum 4. November 2012 im Vereinigten Königreich zu sehen. Am 3. Oktober 2012 wurde die Serie um eine vierte Staffel verlängert, die wieder aus 10 Episoden besteht.[18]

Im Oktober 2013 gab der Sender Cinemax die Produktion einer fünften und letzten Staffel bekannt.[19][20]

Besetzung[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Hauptrolle
(Staffel)
Synchronsprecher
John Porter Richard Armitage 1–2 Wolfgang Wagner
Hugh Collinson Andrew Lincoln 1 Viktor Neumann
Danni Prendiville Shelley Conn 1 Alexandra Wilcke
Layla Thompson Jodhi May 1 Tanja Geke
Michael Stonebridge Philip Winchester 2– Martin Kautz
Damien Scott Sullivan Stapleton 2– Alexander Doering
Julia Richmond Michelle Lukes 2– Nicole Hannak
Oliver Sinclair Rhashan Stone 2–3 Christian Rudolf
Eleanor Grant Amanda Mealing 2 Dana Friedrich
Kate Marshall Eva Birthistle 2 Melanie Hinze
Rachel Dalton Rhona Mitra 3–4 Antje von der Ahe
Philip Locke Robson Green 4– Peter Flechtner
Kim Martinez Milauna Jackson 4–

Episodenliste[Bearbeiten]

Hauptartikel: Strike Back/Episodenliste

Kritik[Bearbeiten]

Die ersten beiden Doppelfolgen beurteilte TV Spielfilm als „aufwändige TV-Action um ganz harte Kerle“.[1] Die Redaktion von TV Spielfilm schrieb, die ebenfalls als Doppelfolge in Spielfilmlänge ausgestrahlten beiden letzten Episoden seien ein „schnörkelloser, spannender Militär-Reißer“.[21] Die Doppelfolge sei „flott und knackig inszeniert“, enthalte „gute Figuren, nette Jokes und ein, zwei kalkulierte Überraschungen – auch der letzte Teil der britischen Militär-Agenten-Trilogie liefert handfeste, unterhaltsame Action. Bremner überzeugt als Spinner ebenso wie Armitage als kerniger Held“.[21]

In der Internet Movie Database bewerteten knapp 14742 Benutzer die Fernsehserie mit 8,2 von möglichen 10 Punkten.[22]

Nominierungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Lee Walpole, Iain Eyre, Stuart Hilliker sowie J.J. Le Roux wurden 2010 beim RTS Television Award in der Kategorie „Best Sound – Drama“ nominiert.[23]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b TV Spielfilm: Filmkritik: Strike Back – Der Hinterhalt
  2. a b The Guardian: Pitch first, read later, 29. August 2010
  3. Drehorte laut Internet Movie Database
  4. British Sky Broadcasting: Strike Back Interview: Location Manager, 16. August 2010
  5. British Sky Broadcasting: Richard Armitage Braves Killer Snakes For Strike Back!, Sky Magazine, Januar 2010
  6. Premiere laut offizieller Webseite
  7. a b Entertainment Weekly: Cinemax orders '24'-meets-'Call of Duty' action series, James Hibberd, 9. Februar 2011
  8. British Video Association: Chris Ryan's Strike Back
  9. TV Spielfilm: Filmkritik: Strike Back – Die Mission
  10. Screen Rush: Richard Armitage Talks Strike Back, Emily Philips, 29. April 2010
  11. The Guardian: Sky1 orders second series of Strike Back, Jason Deans, 2. August 2009
  12. The Herald Sun: Sullivan Stapleton lands lead role in HBO drama Strike Back, 20. Januar 2011
  13. British Sky Broadcasting: Second Series For Sky1's Strike Back, 10. Februar 2011
  14. Daily Mirror: Global Strike action, Tim Oglethorpe, 28. Juli 2010
  15. Entertainment Weekly: Cinemax orders '24'-meets-'Call of Duty' action series, James Hibberd, 9. Februar 2011
  16. TV by the Numbers: CINEMAX Series 'Strike Back' Debuts Aug. 12, Robert, Seidman, 21. Juli 2011
  17. British Sky Broadcasting: Strikeback 2, Sky1 HD, Starts Sunday 21 August
  18. Serienjunkies.de: Strike Back: Cinemax und Sky bestellen weitere Staffel
  19. Michael Ausiello: Cinemax Renews (and Cancels) Strike Back. In: tvline.com. 28. Oktober 2013. Abgerufen am 13. Januar 2014.
  20. Adam Arndt: Strike Back: Cinemax bestellt 5. und gleichzeitig letzte Staffel. In: Serienjunkies.de. 28. Oktober 2013. Abgerufen am 13. Januar 2014.
  21. a b TV Spielfilm: Filmkritik: Strike Back – Tag der Rache
  22. Strike Back in der Internet Movie Database (englisch)
  23. Nominierungen und Auszeichnungen laut Internet Movie Database

Weblinks[Bearbeiten]