Striking

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


Qualitätssicherung Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in den Qualitätssicherungsbereich des Portales Kampfkunst eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus diesem Themengebiet auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Dabei werden Artikel gelöscht, die nicht signifikant verbessert werden können. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion. Portal Kampfkunst


Striking mit Knie und Ellbogen

Striking (Schlagen, Stoßen) ist ein Element vieler Kampfsportarten und umfasst Schläge, Stöße und Tritte mit unterschiedlichen Körperteilen.

Die verschiedenen Techniken haben zum Ziel, den Gegner kampfunfähig zu machen. In sportlichen Kampfsportregelwerken soll der Gegner zum Knockout geführt werden, Striking-Techniken in Selbstverteidigungssystemen zielen darüber hinaus u. a. auf Ziele ab, die längerfristige Schäden beim Angreifer verursachen können (gegen Gelenke, in die Augen, gegen den Hals etc.). Striking kann auch mit Grappling-Techniken verbunden werden; so etwa im Clinch im Thaiboxen und Boxen sowie generell in den Mixed Martial Arts.

rot: der Körperteil, mit dem geschlagen wird; grüner Pfeil: die Schlagrichtung