Stripped (The-Rolling-Stones-Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stripped
Livealbum von The Rolling Stones
Veröffentlichung 13. November 1995
Label Virgin Records
Format CD , LP (Doppelalbum)
Genre Rock
Anzahl der Titel 14 + CD-ROM-Bonusmaterial
Laufzeit 59:34 Min.

Besetzung

Produktion Don Was und The Glimmer Twins

Studios

  • 3.–5. März 1995 in Tokio
  • 26. Mai 1995 in Amsterdam (live)
  • 3. Juli 1995 in Paris (live)
  • 19. Juli 1995 in London (live)
  • 23.–27. Juli 1995 in Lissabon
Chronologie
Voodoo Lounge
(1994)
Stripped Rock and Roll Circus
(1996)

Stripped ist ein Live-Album der britischen Musikgruppe The Rolling Stones, das 1995 veröffentlicht wurde. Das Album enthält 10 Eigenkompositionen der Band sowie vier Coverversionen, die zwischen März und Juli 1995 aufgenommen wurden.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Name des Albums (dt: entkleidet) kann als Anspielung auf die seinerzeit populären Unplugged-Alben diverser Künstler verstanden werden. Die Lieder auf dem Album werden zwar nicht komplett unplugged gespielt, aber im Gegensatz zu früheren Live-Alben der Stones, bei denen größtenteils bombastische und technisch aufwendige Shows aufgezeichnet wurden, sind Instrumentation und Arrangements auf Stripped wesentlich sparsamer, die Atmosphäre des gesamten Albums wirkt dadurch intimer – ähnlich wie bei Unplugged-Konzerten.

Etwa die Hälfte der Lieder wurde in unterschiedlichen Studios unter Live-Bedingungen (allerdings ohne Publikum) aufgenommen. Die andere Hälfte der Lieder sind Live-Aufnahmen aus (für Stones-Verhältnisse) kleineren Clubs in London, Paris und Amsterdam. Das Stück Little Baby ist die einzige Neueinspielung auf dem Album, alle anderen Songs waren bereits vorher auf anderen Platten der Rolling Stones erschienen.

Auf der CD befindet sich zudem interaktives Bonusmaterial, das nur auf Computern abgespielt werden kann.

Titelliste[Bearbeiten]

Alle Titel geschrieben von M. Jagger/K. Richards, außer wenn anders angegeben

  1. Street Fighting Man – 3.41
  2. Like a Rolling Stone – 5.38 (Bob Dylan)
  3. Not Fade Away – 3.06 (Norman Petty/Charles Hardin) (Originalversion von The Crickets)
  4. Shine a Light – 4.38
  5. The Spider and the Fly – 3.28
  6. I’m Free – 3.12
  7. Wild Horses – 5.09
  8. Let It Bleed – 4.15
  9. Dead Flowers – 4.13
  10. Slipping Away – 4.55
  11. Angie – 3.28
  12. Love in Vain – 5.31 (Robert Johnson)
  13. Sweet Virginia – 4.15
  14. Little Baby – 4.00 (Willie Dixon)
  • Titel 1: Live-Aufnahme aus dem „Paradiso“ in Amsterdam (Niederlande) vom 26. Mai 1995
  • Titel 2 & 9: Live-Aufnahmen aus der „Brixton Academy“ in London (GB) vom 19. Juli 1995
  • Titel 3, 6 & 13: Studio-Aufnahmen aus den „Estudios Valentim De Carvalho“ in Lissabon (Portugal) vom 23. bis 27. Juli 1995
  • Titel 4, 8 & 11: Live-Aufnahmen aus dem „L’Olympia“ in Paris (Frankreich) vom 3. Juli 1995
  • Titel 5, 7, 10, 12 & 14: Studio-Aufnahmen aus den „Toshiba/EMI Studios“ in Tokio (Japan) vom 3. bis 5. März 1995

Besetzung[Bearbeiten]

The Rolling Stones:

  • Mick Jagger: Gesang, Harmonika, Gitarre, Maracas (auf Titel 3)
  • Keith Richards: Gitarre, Gesang
  • Charlie Watts: Schlagzeug
  • Ronnie Wood: Gitarre, Slide-Gitarre

Weitere Musiker:

  • Darryl Jones: Bass-Gitarre, Hintergrundgesang (auf Titel 10)
  • Chuck Leavell: Tasteninstrumente, Hintergrundgesang (auf Titel 7, 9, 10 und 13)
  • Bernard Fowler: Hintergrundgesang, Perkussion (auf Titel 1, 8 und 9)
  • Lisa Fischer: Hintergrundgesang
  • Bobby Keys: Saxophon
  • Andy Snitzer: Saxophon
  • Michael Davis: Posaune
  • Kent Smith: Trompete
  • Don Was: B-3-Orgel (auf Titel 4)

Weblinks[Bearbeiten]