Strongoli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strongoli
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Strongoli (Italien)
Strongoli
Staat: Italien
Region: Kalabrien
Provinz: Crotone (KR)
Koordinaten: 39° 16′ N, 17° 4′ O39.26666666666717.0666666666671Koordinaten: 39° 16′ 0″ N, 17° 4′ 0″ O
Höhe: m s.l.m.
Fläche: 85 km²
Einwohner: 6.623 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 78 Einw./km²
Postleitzahl: 88836
Vorwahl: 0962
ISTAT-Nummer: 101025
Volksbezeichnung: Strongolesi
Schutzpatron: Maria Mutter Gottes
Website: Strongoli

Strongoli ist eine süditalienische Gemeinde (comune) mit 6623 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Crotone in Kalabrien. Die Gemeinde liegt etwa 21 Kilometer nordwestlich von Crotone am Ionischen Meer.

Geschichte[Bearbeiten]

Strongoli soll auf den Resten der früheren Siedlung Petelia bzw. Petilia liegen, die der Legende nach von Philoktetes und seinen Begleitern gegründet wurde. Die Siedlung im Bruttium wurde während des zweiten Punischen Krieges durch die Karthager verwüstet, weil sie sich auf die Seite Roms geschlagen hatte. Im Krieg mit Spartacus war Petilia umkämpft.

Bis 1818 war Strongoli Bischofssitz.

Verkehr[Bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Strada Statale 492 di Savelli sowie die Strada Statale 106 Jonica (zugleich Europastraße 90). Wie an der Strada Statale 106 durchquert auch die Ferrovia Jonica mit der Bahnstrecke von Reggio di Calabria nach Tarent den Ortsteil Strongoli Marina direkt am Mittelmeer. Hier besteht auch ein Bahnhof.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Strongoli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.